10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

Ein weiterer Grund, mal wieder ans Meer zu fahren, oder?

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

Wenn der Strand ruft, wäre es doch alles andere als höflich, seine Anfrage unbeantwortet zu lassen oder? Kein Wunder also, dass es uns mindestens einmal im Jahr ans Meer zieht, wo wir uns einfach am besten vom Alltagsstress erholen können.

Und wenn wir dann gerade schon mal da sind, lassen wir uns die folgenden 10 Dinge nicht entgehen: Denn die gehen ja schließlich nur am Strand klar ... Wetten, du wirst bei jedem Punkt 'Genau das!' sagen?!

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#1: Sich unter einem Handtuch umziehen

Okay, es sind gefühlte 10 Tricks und Verrenkungen nötig, damit es klappt, aber zumindest sparen wir uns so den leidigen Gang zur Umkleide, die, je nach Strand vielleicht nicht mal existiert.

Nirgends sonst werfen wir so viele Bedenken über Bord und ziehen, nur mit einem Handtuch bedeckt, vor gefühlten 800 Augenpaaren blank. 

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#2: Leg dich mal da hin, ich grab dich ein

Gibt es sonst Situationen in unserem Alltag, in denen man andere Erwachsenen unter einer Ladung Sand begraben darf? Allerhöchstens in unserem Kopf, wenn wir mal wieder mit unserem Erzfeind diskutieren.

Umso lieber mutieren wir also am Strand zum Kind und graben unsere Liebsten bis zum Hals im Sand ein. 

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#3: Neuer Beruf: Profitaucher

So ganz elegant sehen wir wahrscheinlich nicht aus, wenn wir mit Flossen und Taucherbrille bewaffnet über den Strand watscheln wie eine Ente, um uns dann ungeschickt in die Fluten zu werfen wie ein Wal und zum Schluss auch noch drei Liter Wasser schlucken, weil wir nicht ganz so profimäßig schnorcheln, wie wir meinen. Aber hey, zumindest haben wir Spaß!

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#4: ... und Leistungs-Turner sind wir plötzlich auch

Nirgends sonst kommen wir auf die Idee, nach 15 Jahren mal wieder ein Rad zu machen oder einen Handstand im Wasser hinzulegen. Und wehe, man zollt uns dafür nicht genügend Anerkennung! Dann wird unser Gegenüber eben 'getunkt', bis er oder sie zur Besinnung kommt ...

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#5: Fremde fragen, ob sie uns eincremen

Singles können abends nicht mal eben beim Nachbarn klingeln, wenn sie, aller Verrenkungen zum Trotz, diese eine Stelle am Rücken beim Eincremen nicht erreichen. Am Strand sieht das anders aus: Sind wir allein unterwegs, bitten wir einfach den süßen Typen links hinter uns ...

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#6: Oben ohne gehen

Nein, das ist nun wirklich eine Sache, die nur am Strand klar geht: Überall sonst bleiben wir Frauen obenrum lieber eingepackt. Überall sonst wird man allerdings auch stärker begafft, wenn man es doch wagt, sich obenrum etwas mehr Freiheit zu verschaffen. Da es am Strand aber so viele tun, gehen wir quasi in der Masse unter – perfekt!

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#7: Alte Hobbies neu entdecken

Als Kinder haben wir fast jeden Tag gemalt, doch irgendwann haben wir dieses Hobby einfach so aufgegeben. Doch Rückfälle ereilen uns jedes Jahr wieder: Am Strand werden zwar nicht die Stifte ausgepackt, doch plötzlich können wir die Finger kaum vom Sand lassen und malen die schönsten Kunstwerke, die wir natürlich dann auch für Instagram festhalten müssen.

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#8: Verschwitzt, voller Sand und Sonnencreme sein und sich trotzdem wohl fühlen

Fettiges, salziges Haar, klebrige Haut vom Sonnenschutz und paniert wie ein Schnitzel vom ganzen Sand fühlen wir uns trotzdem wie Götter und Göttinnen. Deshalb steigt die Flirt-Laune am Strand bekanntlich gegen unendlich, auch wenn wir aussehen wie Robinson Crusoe nach 28 Jahren wildem Insel-Leben. 

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

#9: Es stundenlang ohne Handy und Internet aushalten

Zuhause kriegen wir Panik, wenn für zehn Minuten das W-Lan spinnt und einige von uns überstehen bekanntlich nicht mal eine zwei Stunde Verabredung, ohne zwischendurch das Handy zu checken. Am Strand sieht das anders aus: Da können wir uns plötzlich stundenlang ohne beschäftigen – und merken erst einmal, wie gut uns das tut. 

10 Dinge, die echt nur am Strand gehen

Und zu guter Letzt, #10: Ins Meer pinkeln

Dusche: vielleicht. Badewanne: Igitt, niemals! Pool: nope, das könnte auffliegen. Meer: Jackpot! Es gibt quasi keinen besseren Ort, um frei laufen zu lassen, als im endlos weiten Ozean. Und da es eh fast jeder tut, ohne es zuzugeben, bleibt das azurblaue Badewasser auch immer schön warm. Yum!