10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

Behaupte gar nicht erst, du wüsstest nicht, wovon wir sprechen

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

Wer reist, erweitert seinen Horizont – vorausgesetzt, der eigene hängt nicht so tief, dass man vor lauter Eigensinn das Neue und Fremde übersieht. Obwohl es natürlich normal und gar nicht schlimm ist, die ein oder andere Gewohnheit mit in den Urlaub zu nehmen, gibt es ein paar Dinge, die in den Augen Einheimischer wie auch anderer Urlauber gar nicht gehen und unübersehbar "Ich bin ein deutscher Touri!" schreien. 

Und auch, wenn du behauptest, du hättest keine Ahnung, worauf wir da anspielen könnten, sind dir diese 10 Dinge wenn nicht an dir, dann doch zumindest an anderen deutschen Urlaubern aufgefallen: Hallo Klischee, warum bist du so wahr?

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#1: "Deutsche Touris stehen auch im Urlaub gerne früh auf – aber nur, weil ja einer die Liege reservieren muss!"

Ausschlafen ist für uns auch im Urlaub nicht drin, denn wir sichern uns gerne den schönsten Platz am Strand. Damit uns den keiner klaut, huschen wir also noch vor dem Frühstück im Halbdunkel gen Meer, um mit unserem Handtuch das Revier zu markieren. Zwar sind unser Augenringe um zehn Schattierungen dunkler als die unserer ausgeschlafenen Konkurrenten, aber wenigstens brauchen wir später zwei Schritte weniger, um von der Liege ins Wasser zu kommen. Sieg!

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#2: "Pünktlichkeit ist alles – vor allem beim Buffet!"

Deutsche Urlauber versammeln sich lange vor der eigentlichen Öffnungszeit des Speisesaals vor verschlossenen Türen und scharren ungeduldig mit den Hufen, wenn das Buffet erst um 19:00:27 Uhr statt um Punkt 19:00 Uhr von den Angestellten eröffnet wird. Pünktlichkeit ist eben eine Tugend – vor allem, wenn Essen im Spiel ist.

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#3: "Und wo wir gerade beim Essen sind: Am liebsten bringen wir unser eigenes mit!"

Deutsche fallen im Speisesaal durch tadellose Tischmanieren auf. Daneben erkennt man sie aber auch daran, dass sie ihr eigenes Equipment mitgebracht haben, um das Hotel-Essen zu verfeinern. Maggi, Knorr-Salatkrönung, die Lieblingsmarmelade – all das haben wir schon auf den Tischen deutscher Urlauber stehen sehen. Ehrenwort. 

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#4: "Wir finden immer andere Deutsche, die aus der gleichen Region kommen wie wir."

Im Alltag lieben die Deutschen es, über ihre Mitmenschen zu meckern, doch sobald wir uns auf fremdes Terrain begeben, wird unser Herz weich. Ohne große Mühe finden wir in jedem Hotel und Hostel andere Deutsche, die zufällig aus der gleichen Region kommen wie wir und die für zwei Wochen unsere besten Freunde werden. 

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#5: "Wir bestellen Bier, das wir dann Scheiße finden."

Was wir nur allzu gerne laut bekunden, denn daheim in Tschörmäny schmeckt das Bier doch am besten und so schnell macht uns das auch kein anderes Land nach. 

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#6: "Wir sind für alle Eventualitäten gerüstet."

Der typische deutsche Touri packt von der Funktionsjacke bis zum Bügeleisen so ziemlich alles ins Urlaubsgepäck und ist damit für jede, aber auch wirklich jede Situation vorbereitet. Das allerallerallereinzige, was uns im Urlaub noch überraschen könnte, wäre ein nicht-deutscher Hotelgast, der früher aufsteht als wir selbst, um eine Liege zu ergattern. Aber hey, das ist utopisch. 

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#7: "Und damit wir uns nicht verlieren, tragen wir am liebsten Partnerlook!"

Sobald wir Deutschen in Funktionskleidung unterwegs sind, verschmelzen wir von eigenständigen Individuen zu einem äußerst bunten, aus Partnerlooks-Funktionsjacken bestehenden Pärchen- und Familien-Einheitsbrei. Erstens: Die Farbe gab es im Angebot. Zweitens: So finden wir uns auch im größten Gedränge wieder. Drittens: Geht dich gar nichts an!

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#8: "Nicht ohne meine Sonnencreme!"

Deutsche Touris erkennt man, anders als englische, nicht am Sonnenbrand, sondern an ihrer akribischen Sonnencreme-Routine. Da wird nicht nur bis aufs Ohrläppchen jedes Körperteil gut eingepinselt, nein, es gibt auch noch verschiedene Lichtschutzfaktor-Abstufungen für den jeweiligen Tag: In Woche 1 starten wir mit LSF 50 bis 30 und arbeiten uns dann langsam herunter. Kein Wunder, dass wir ständig Übergepäck zahlen müssen, wir haben ja das halbe dm-Sonnenschutz-Regal im Koffer. Aber: Das ist tatsächlich ein sehr vorbildliches Klischee, auf das wir stolz sein sollten. 

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#9: "Dafür müssen wir vor Ort aber auch nichts nachkaufen!"

Sonnencreme für (umgerechnet) 8 Euro und Tampons für 10? Dieser Kostenfalle gehen andere Touris auf den Leim, nicht aber wir. Vor Ort brauchen wir nichts mehr nachzukaufen, im Gegenteil: Mit dem Inhalt unseres Koffers könnten wir eine ganze Kaufhalle betreiben.

10 peinliche Klischees über deutsche Touristen, bei denen du sagst: "Yep, das bin ich im Urlaub!"

#10: "Auch wenn alles super ist, finden wir doch einen Haken!"

Okay, okay, wir geben zu: Wir Deutschen meckern tatsächlich sehr gerne. Auch auf höchstem Niveau. Aber tief drin sind wir eigentlich doch ganz zufrieden. Mit dem Essen. Der Liege. Und überhaupt dem Urlaub. Und deshalb sind unsere kleinen Eigenarten auch eigentlich gar nicht so wild, oder?