Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Hier kannst du deinen Urlaub so richtig genießen!

Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Wenn wir an Mallorca denken, kommt uns vermutlich zuerst der Ballermann in den Sinn. Doch der Norden Mallorcas hat einiges mehr zu bieten: Wanderstrecken, Berge, verlassene Strände und besonders schöne Naturschutzgebiete. Vor allem ist man aber hier sicher vor Schlagermusik und Ballermann-Touris!Der Norden ist vor allem für diejenigen bestens geeignet, die eine Mischung aus Entspannung und einem Aktivurlaub suchen.

Wir nennen dir die schönsten Strände und Gegenden im Norden Mallorcas:

Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Cala Figuera

Der Cala Figuera befindet sich am nördlichsten Punkt der Insel, genau genommen auf der Formentor-Halbinsel. Der Strand liegt inmitten einer felsigen Landschaft und ist vorwiegend steinig, weshalb Badeschuhe auf jeden Fall wichtig sind! Der Strand liegt umgeben von Bergen. Die steinige Strecke schlängelt sich über 1,4 Kilometer von einem Parkplatz durch die Natur. Doch der Weg lohnt sich!

Playa de Formentor

Auch dieser Strand liegt auf der Formentor-Halbinsel. Der größte Vorteil ist: Er ist gut zugänglich und besonders lang! Der Strand ist von Wald und Bergen umgeben. Am besten erreichst du ihn mit dem Auto. Das Wasser ist besonders klar und nicht sonderlich tief, sodass er sich auch für Kinder eignet. Zudem bietet er Annehmlichkeiten wie Liegen und Sonnenschirme. Vor Ort finden sich zudem einige Cafés.  

Coll de Baix

Dieser Strand befindet sich im Norden der Halbinsel La Victoria und ist nur für fleißige Wanderer erreichbar. Circa 45 Minuten durch Wald und Berge musst du auf dich nehmen, um diesen Strand zu erreichen. Jedoch wirst du belohnt mit einem Kieselstrand inmitten von Bergen und Klippen. Allerdings fällt der Strand sehr schnell ab, weshalb du dich nicht zu weit nach hinaustrauen solltest.  

View this post on Instagram

#mallorca #calasacalobra #sacalobra #playa #mar

A post shared by Carlita (@crs_carla) on

Cala Sa Calobra

Dieser Strand ist ein wahres Erlebnis. Er ist an der nordöstlichen Küste von Mallorca gelegen. Der kleine Strandabschnitt wird eingerahmt von riesigen Felsen. Auf Wandertouren ist der Strand meist ein Highlight, vor allem weil sich das Gebiet dazu anbietet, an einem Tag erkundet zu werden. Es handelt sich jedoch nicht um einen klassischen Sandstrand, die Bucht ist eher steinig. Auch solltest du dich selbst um Verpflegung kümmern.

Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Playa de Muro

Der Strand befindet sich in der Stadt Alcùdia, ist bis zu sechs Kilometer lang und erfüllt alle Erwartungen, die man an einen Traumstrand hat. Der Sand ist hell und fein, das Wasser ist glasklar und nicht sonderlich tief. Auch wird dir hier in Sachen Gastronomie einiges geboten. Daher wirst du hier auch einigen Touris begegnen.  

Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Cala Agulla

Wenn du dich nach Entspannung sehnst, solltest du diese Gegend ansteuern. Hier findest du auch eine besonders beliebte Bucht. Sie ist eingeschlossen von einem Naturschutzgebiet und dennoch sehr unkompliziert zu erreichen. Vor allem ist sie aber für Familien mit Kindern gut geeignet. Hier ist es jedoch wichtig, dass der Müll unbedingt in den Mülleimern entsorgt wird. Denn der Naturschutz spielt hier eine besondere Rolle!  

Cala Moltó

Die Cala Agulla ist dir zu voll mit Touristen? Dann ist das genau die richtige Alternative für dich! Auch diese Bucht ist von einem Naturschutzgebiet umgeben und ist zu Fuß gut erreichbar. Entspannung und Ruhe sind hier garantiert, da die wenigsten Touristen von dieser Bucht wissen. Jedoch gibt es hier keine Service-Angebote, sodass du deine Verpflegung selbst mitbringen solltest.  

Cala Torta

Der feine Sandstrand wird umgeben von Dünen, Felsen sowie einem Naturschutzgebiet. Die Bucht ist bei Touristen sehr beliebt, zum Glück aber nicht allzu überlaufen. Dieser Strand kann mit einem Auto, aber auch zu Fuß gut erreicht werden. Beim Schwimmern solltest du jedoch achtsam sein: Die Wellen können bei Wind richtig hoch schlagen. Auch sind die Strömungen außerhalb der Bucht sehr stark.  

View this post on Instagram

Wild Sea #sonserrademarina #

A post shared by La Vita è bella (@lavitaebellamallorca) on

Son Serra de Marina

Dieser Strand gilt als der ruhigste Fleck in der nördlichen Buch von Alcúdia. Das wissen vor allem die Einheimischen zu schätzen, denn selbst im Hochsommer ist es hier nicht sehr voll. Dich erwartet hier ein langer weißer Sandstrand, kristallklares Wasser und ein sehr flach abfallendes Ufer. Aufgrund der Einsamkeit hier, gibt es auch keine Cafés oder Bars. Somit gilt auch hier: Decke dich mit Verpflegung ein!