Die Erde hat einen neuen Kontinent bekommen

Kaum zu glauben

Die Erde hat einen neuen Kontinent bekommen

In der Schule haben wir alle gelernt, dass es sieben Kontinente gibt: Nord- und Südamerika, Afrika, Antarktis, Europa, Asien und Australien. Doch Geologen sehen das Ganze etwas anders, denn sie gehen nach Erdkrusten und Steine. Demnach ist Europa und Asien zusammen ein großer Kontinent genannt Eurasien, weil sie seit etwas 250 Millionen Jahren aus einer gemeinsamen Landmasse bestehen. Bisher gab es für die Wissenschaftler also nur sechs Kontinente.  Doch nachdem neulich die Erdkruste innerhalb einer Studie genauer untersucht wurde, konnte bestätigt werden, dass es einen siebten Kontinent gibt, zumindest geologisch gesehen. Dieser nennt sich Zealandia.

Wo der neue Kontinent liegt, erfahrt ihr auf der nächsten Seite. 

Zealandia wird als ein Kontinent bezeichnet, weil sie tief unten im Meer unter Neuseeland und Neukaledonien eine kontinentale Erdkruste bildet. Diese stammt von den Überresten von Gondwana, einem Superkontinent, den es vor mehreren Hundert Millionen Jahren gab. Um als Kontinent bezeichnet werden zu können, müssen vier Kriterien erfüllt werden. Drei von ihnen waren im Falle von Zealandia schon bestätigt, bei der vierten ist dies jetzt auch geschehen: Sie ist eine zusammenhängende Kruste und nicht so zerstückelt wie bisher angenommen. Zealandia liegt auf zwei tektonischen Platten, was eigentlich ein Anzeichen dafür ist, dass sie keine zusammenhängende Kruste ist, doch auch das wurde jetzt widerlegt.

Insgesamt ist der neue Kontinent 4,9 Millionen Quadratkilometer groß, etwa halb so groß wie Australien. Nichtsdestotrotz wünschen wir dem kleinen Kontinent Zealandia alles Gute!