Sitzplatz im Flugzeug: Das solltest du bei der Buchung beachten

Wie du zum Beispiel bei der Buchung wissen kannst, ob der Sitzplatz neben dir frei ist oder ob du viel Beinfreiheit hast:

Die Menschen auf dem Foto haben auf ihrem Sitzplatz im Flugzeug wenig Platz.
Quelle: imago images / Science Photo Library

Mehr Sitzkomfort im Flieger

Gequetscht auf dem Mittelplatz während eines Langstrecken-Flugs zu sitzen, ist wohl so ziemlich die schrecklichste Vorstellung, um eine Reise zu beginnen. Damit dir das nicht mehr passiert, haben wir Tipps für dich, wie du schon bei der Buchung dafür sorgen kannst, dass dein Sitzplatz möglichst angenehm ist. Da wäre zum Beispiel der Wunsch, eine ganze Reihe für sich alleine, für sich und seine Reisebegleiter*innen oder einfach nur möglichst viel Beinfreiheit zu haben. Manchmal kann es aber auch nützlich sein zu wissen, bei welchem Platz man möglichst schnell das Flugzeug verlassen kann.

Darum kannst du dir die Tipps zunutze machen:

Der Mann hat im Flugzeug eine ganze Sitzreihe für sich alleine.
Quelle: imago images / imagebroker/begsteiger

Ganze Reihe für dich allein

Kennst du den Moment, wenn du schon auf deinem Sitzplatz im Flugzeug sitzt und jeden vorbeigehenden Menschen in der Hoffnung anguckst, dass er sich bloß nicht neben dich setzt? Dann hättest du immerhin die ganze Reihe für dich alleine! Falls der Nervenkitzel aber nichts für dich ist, kannst du bei der Buchung folgende Tricks anwenden: 
Beim Buchen einer Reise könnt ihr einen Platz am Gang und einen am Fenster reservieren: Die wenigsten Leute werden Lust haben, den einzelnen Platz in der Mitte zu buchen und ihr habt somit eine ganze Reihe für euch. Falls sich dann doch eine Person zu euch setzt, könnt ihr immer noch höflich fragen, ob sie dann doch lieber den gemütlicheren Fenster- oder Gangplatz haben möchte. Übrigens: Ist dir dabei schon einmal aufgefallen, dass die 13. Reihe häufig fehlt? 

Das klappt außerdem auch alleine! Dafür musst du einfach einen Platz in einer Reihe reservieren, in der der Fenster- oder Gangplatz schon reserviert ist und dann jeweils den anderen für dich nehmen. 

Aber auch dabei gilt die nachfolgende Regel für alle:  

Eine schlafende Frau, die gemütlich mit viel Platz im Flugzeug sitzt.
Quelle: imago images / Panthermedia

Der frühe Vogel hat den besten Platz

Um natürlich seine Plätze so geschickt auswählen zu können, wie es vorher beschrieben wurde, müssen noch möglichst viele Plätze frei sein. Wer herausfindet, wie früh das Reservieren eines Sitzplatzes möglich ist, hat dabei einen enormen Vorteil. Viele Airlines schicken nämlich keine Erinnerung mehr, ab wann man einen Sitzplatz reservieren kann. Also lohnt sich, nachzusehen und frühzeitig aktiv zu werden. 

Das ist auch entscheidend, um für möglichst viel Beinfreiheit zu sorgen. Welche Plätze dabei die besten sind, liest du auf der nächsten Seite: 

Der SItzplatz beim Notausgang bietet am meisten Beinfreiheit.
Quelle: imago images / CHROMORANGE

Notausgang-Plätze haben einige Vorteile

Früher hielt sich der Ruf, dass die Sitzplätze am Notausgang nervig sind, da man seine Sachen nicht bei sich behalten kann. Aber inzwischen wissen die meisten, dass genau diese Plätze die meiste Beinfreiheit bieten. Besonders auf einem langen Flug kann man ja noch einmal aufstehen und seine Sachen rausholen, die man während des Fluges braucht. Apropos Notausgang: Während die Plätze inzwischen zwar äußerst beliebt sind, ist der Platz an der Wand immer noch recht unbeliebt – und zwar nicht weil er der gefährlichste Platz ist, das ist ein anderer – sondern weil man den Sitz nicht so weit zurücklehnen kann. Wer darauf verzichten kann, sollte sich den Platz mit viel Beinfreiheit schnappen.

Aber noch eine weitere Sache könnte für dich wichtig sein:

Wenn du am Gang etwas mehr Bewegungsfreiheit möchtest, solltest du nach einem Knopf für die Armlehne schauen.
Quelle: IMAGO / agefotostock

Mehr Platz am Gang

Falls du einen Platz zum Gang hast, gibt es auch hier eine Möglichkeit, dir etwas mehr Platz zu verschaffen. Sicher hast du dich auch schon einmal an der Armlehne gestört: Aber wusstest du, dass du sie in vielen Flugzeugen einfach verstellen kannst? Bei vielen Fluggesellschaften befindet sich ein Knopf in der Nähe der Armlehne, womit du sie nach oben klappen kannst. Dennoch solltest du in dem Fall auf die Service-Wagen achten, die in der Breite auf den Gang zugeschnitten sind und die du somit ungewollt behindern könntest. Außerdem ist die Funktion nicht in allen Flugzeugen enthalten. Nachprüfen für etwas mehr Bewegungsfreiheit könnte sich trotzdem lohnen.

Wenn du anfällig für Jetlags sind, wird dir der nächste Tipp helfen:

Selbst bei der Prävention von Jetlags kann dir der richtige Sitz helfen.
Quelle: IMAGO / Russian Look

Der richtige Platz gegen Jetlags

Auch beim Bekämpfen von Jetlags kann dich die Wahl deines Sitzplatzes unterstützen. Neben den herkömmlichen Tipps ist es nämlich hilfreich zu schlafen, wenn du in Richtung Osten reist, während du gen Westen eher wachbleiben solltest. Das liegt daran, dass sich die Zeit im ersten Fall verlängert und im zweiten verkürzt. Um den Jetlag also entsprechend vorzubeugen und auch wirklich schlafen zu können, solltest du deinen Sitz so wählen, dass du eben möglichst komfortabel schlafen oder wachbleiben kannst.

Darauf solltest du für erholsamen Schlaf achten:

Gerade bei Langstreckenflügen kann die Platzwahl für gute Erholung wichtig sein.
Quelle: IMAGO / Westend61

Erholsamer Schlaf auf Langstreckenflügen

Gerade bei Langstreckenflügen ist die Platzwahl umso wichtiger, weil sie entscheidend zum Flugkomfort beiträgt. Darum solltest du bestenfalls einen Fensterplatz ergattern, um nicht immer wieder für andere aufstehen zu müssen oder vom Getränkewagen geweckt zu werden. Selbst die Seite könnte für eine bequeme Schlafposition relevant werden. Weiterhin solltest du dann übrigens auch Alkohol und schweres oder salziges Essen vermeiden, da es deinen Schlaf stören könnte. Vorbereitend werden dir Kissen, Ohrstöpsel oder Schlafmasken zusätzlichen Komfort bieten. Jetzt solltest du nur noch den Tisch hochklappen, die Fensterblende schließen und dich mit dem Gurt sichtbar anschnallen, damit niemand mehr einen triftigen Grund hat, um dich während des Fluges zu wecken.

Du willst nur möglichst schnell raus? Dann wähle deinen Sitzplatz so:

Die Menschen, die am Gang sitzen, kommen schneller an ihr Gepäck.
Quelle: imago images / Westend61

Schnell raus

Unser nächster Tipp bei der Buchung für einen guten Sitzplatz ist, dass du darüber nachdenken solltest, welchen Komfort du beim Verlassen des Flugzeugs haben willst. Wer am Gang sitzt, kann besser aufstehen, kommt eher an das Gepäck und kann somit schneller 'raus. Falls du aber leider keinen Sitzplatz mehr bei der Buchung am Gang ergattern konntest, kannst du nach dem Satz „boarding completed“ noch schnell in eine Sitzreihe wechseln, bei der ein Platz am Gang frei ist. Dennoch solltest du das Personal im Flugzeug darüber schnellstmöglich informieren. 

Was auch immer für dich bei der Platzwahl am wichtigsten ist: Jetzt bist du vorbereitet!