Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Informationen...

OK

Diese Frauen waren wahre Pionierinnen

Und sie scheuten dabei kein Abenteuer!

Marguerite Harrison konnte nur wenig schockieren. In den 1920er Jahren begleitete sie eine Expedition in das damals gerade untergehende Osmanische Reich, um dort die indigene Bevölkerung zu studieren. Aber dort hielt sie nicht an: Auch das heutige Afghanistan, Syrien und der Irak standen auf ihrer Reiseroute. Als die Erkunderin ihre Ergebnisse in ihrer Heimat New York/USA vorstellen wurde, stieß sie jedoch auf einen Widerstand, mit dem sie nie gerechnet hätte: Der damals hochangesehene Explorers Club wollte nichts von ihren bahnbrechenden Beobachtungen hören - weil sie eine Frau war.

Und nicht nur Harrison, auch weitere Frauen, die die Welt bereisten und sich durch Regenwälder und Wüsten kämpfen, stießen in dem ausschließlichen Männer-Club auf taube Ohren. Doch die Abenteurerinnen ließen sich davon nicht beirren.

Was die Frauen taten, lest ihr auf den nächsten Seiten!