Deshalb solltest du im Flugzeug keinen Kaffee trinken

Kaffee-Liebhaber müssen jetzt ganz stark sein

Im Flugzeug soll man die Finger von Kaffee und Tee lassen.
Quelle: imago images/ fStop Images

Kaffee-Enthusiasten kennen es: Bei jedem Flug, auf dem die Heißgetränke im Flugticket-Preis enthalten sind, wird Kaffee beim freundlichen Bordpersonal bestellt. Auch wenn Flugzeug-Kaffee nicht wirklich ein richtiger Gaumenschmaus ist: Wer eine lange Reise hinter sich oder einfach die Nacht davor durchgefeiert hat, braucht die warme Tasse Wachmacher im Flieger.

Doch wir müssen euch auf den Boden der Tatsachen holen: Lasst lieber die Finger von Kaffee und Tee im Flugzeug!

Auch, wenn das viele wahrscheinlich schockiert, wir verraten euch, warum ihr lieber bei Cola und Apfelsaft zugreifen solltet.

Deshalb solltest du im Flugzeug keinen Kaffee trinken
Quelle: pixabay

Laut einer Untersuchung der amerikanischen Umweltbehörde „Environmental Protection Agency“ ist das Wasser in amerikanischen Flugzeugen oft alles andere als sauber. Darin sollen Chemikalien und Kolibakterien enthalten sein, weshalb scheinbar selbst das Bordpersonal dankend ablehnt, wenn es um Heißgetränke wie Kaffee und Tee geht. 

Was passieren kann, wenn du dich am Kaffee bedienst? Das verschmutze Wasser kann zu unangenehmen Magenbeschwerden, Durchfall und Unwohlsein führen. Durchfall im Flieger? Was ein Albtraum!

Bei Menschen, die allgemein ein geschwächtes Immunsystem haben, kann der Heißgetränk-Genuss sogar noch schlimmere Folgen nach sich ziehen. 

Nun hat die amerikanische Umweltbehörde ausschließlich amerikanische Flugzeuge untersucht, weshalb wir uns die Frage stellen sollten: Wie sieht's bei deutschen Fliegern aus?

In deutschen Flugzeugen ist die Wasserqualität scheinbar in Ordnung, doch geschmacklich ist er nicht gut.
Quelle: imago images/ Panthermedia

Ein Ingenieur des Gesundheitsamtes Frankfurt äußerte sich zu der Wasserqualität in deutschen Flugzeugen.

Bei der deutschen Airline Lufthansa herrschen zum Beispiel strenge Regeln was die Überprüfung des Wassers im Flieger angeht: Einmal im Jahr überprüft das Unternehmen die Qualität selber und alle drei bis vier Jahre macht sich das Gesundheitsamt ein Bild vom Zustand des Wassers. Der Ingenieur gibt an, dass die Ergebnisse meist optimal sind, sollten die Werte mal nicht den Standards des Gesundheitsamtes entsprechen, werden Tank und Leitungen desinfiziert. Zumeist gelangen unerwünschte Bakterien nämlich durch die Schläuche in das Wasser, das uns später serviert wird.

Heißt das jetzt, dass ihr ohne Bedenken in Zukunft zu Kaffee und Tee greifen könnt?

Gesundheitliche Risiken entstehen durch den Genuss von Kaffee und Tee im Flugzeug nicht, allerdings lässt der Geschmack zu wünschen übrig.
Quelle: imago images/ Danita Delimont

Zumindest gesundheitlich ist der Genuss von Kaffee und Tee im Flugzeug weitestgehend unbedenklich - auch, wenn sich die Aussagen des Ingenieurs nicht auf alle deutschen Fluggesellschaften beziehen lassen können. Das Gesundheitsamt Frankfurt prüft lediglich Maschinen der Lufthansa und von Condor.

Doch ob es sich bei den Heißgetränken wirklich um einen Genuss handelt, ist eine andere Frage. Selbst Flugbegleiter und Piloten bedienen sich selten an den Getränken, einfach, weil sie geschmacklich zu wünschen übrig lassen.

Wenn euch nach diesen Forschungsergebnissen der Geschmack auf Käffchen und Tee im Flugzeug vergangen ist, dann gibt es ja zum Glück ein paar feine Alternativen - vielleicht wird es auf dem nächsten Flug eher ein Glas O-Saft, was meint ihr?