Wahr oder Falsch? 12 Flugzeug-Mythen, die fast jeder glaubt

Von welchem Flugzeug-Mythos warst du jahrelang überzeugt?

Man sieht ein Flugzeug, das bei einer Reise zu einigen Flugzeug-Mythen führt, die fast jeder glaubt
Quelle: unsplash

Wenn es uns einmal an einen weit entfernten Ort verschlägt, dann wählen wir als Fortbewegungsmittel häufig das Flugzeug. So kann man innerhalb von ein paar Stunden mal eben den Atlantik oder den Pazifik überqueren. Da wir solch eine Reise allerdings nicht täglich antreten, werden wir hin und wieder mit einigen Flugzeug-Mythen konfrontiert, bei denen wir uns nicht sicher sind, ob es sich wirklich um Legenden oder nur um überlieferte Verschwörungstheorien handelt. Daher klären wir euch nun über die 12 verbreitetsten Mythen im Flugzeug auf, die fast jeder glaubt!

Los geht's!

Man sieht eine Frau, die ihr Handy in den Flugmodus stellt, damit dem Mythos zufolge das Flugzeug nicht abstürzen kann
Quelle: imago images / Panthermedia

1. Angeschaltete Handys können das Flugzeug zum Absturz bringen

Beginnen wir mit einer der bekanntesten Gerüchte, die sich im Flugzeug so herumerzählt werden. So bricht bei vielen bereits der Angstschweiß aus, wenn der Sitznachbar nach der üblichen Aufforderung, die Handys in den Flugmodus zu stellen, nicht reagiert. Doch keine Sorge: Zwar sollten Mobilfunkgeräte durchaus während des Fluges im Flugmodus befinden, allerdings können angeschaltete Handys lediglich die Funksignale der Piloten stören, aber nicht zum katastrophalen Absturz führen. Der Mythos ist also völlig falsch! Trotzdem sollte man natürlich immer alle Anweisungen des Bordpersonals befolgen.

Auch der nächste Mythos ist in den meisten Köpfen fest verankert!

Man sieht Frauen, die Alkohol im Flugzeug trinken und denken, sie wären schneller betrunken. Der Mythos ist allerdings falsch
Quelle: imago images / Science Photo Library

2. Im Flugzeug wird man schneller betrunken

Viele genehmigen sich während einer turbulenten Reise gerne mal den ein oder anderen Drink. Wenn man sich dann tausende Metern in der Höhe bewegt, geht man automatisch davon aus, dass der Sekt dann ziemlich schnell aufs Gemüt schlägt. Doch entgegen dieser Theorie beeinflusst der Höhenunterschied tatsächlich keineswegs den Blutalkoholspiegel. Passagiere können sich lediglich etwas betrunkener fühlen, da aufgrund des Kabinendrucks und der Flughöhe weniger Sauerstoff in das Gehirn gelangt. Dieser Mythos ist dementsprechend falsch!

Wie steht's mit dem nächsten Mythos?

Man sieht ein Schild, dass Rauchen verboten ist, dennoch gibt es Aschenbecher, weil der Täter seine Zigarette noch ordentlich entsorgen soll
Quelle: imago images / Reichwein

3. Rauchen an Bord ist verboten, dennoch gibt es Aschenbecher auf den Toiletten

Vielen kommt dieser Mythos ziemlich widersinnig vor. Doch tatsächlich ist jede Fluggesellschaft verpflichtet, einen Aschenbecher auf der Toilette zu deponieren. Damit soll verhindert werden, dass wenn ein Passagier seiner Sucht nicht länger widerstehen, er die Zigarette trotzdem ordnungsgemäß entsorgen kann. Wenn man allerdings erwischt wirt, blüht einem eine ordentliche Strafe. In Deutschland drohen eine Anzeige und ein Bußgeld zwischen 150 und 300 Euro. Der Mythos ist also wahr!

Weiter geht's mit einem anderen weit verbreiteten Mythos!

Man sieht zwei Sitzplätze, die von übergewichtigen Menschen im Flugzeug gebucht werden müssen
Quelle: unsplash

4. Übergewichtige Menschen müssen zwei Sitzplätze buchen

Für viele übergewichtige Menschen mag das in gewisser Hinsicht diskriminierend oder demütigend sein. Dennoch soll jeder Passagier im Flugzeug in der Lage sein bei gesenkter Armlehne und geschlossenem Sicherheitsgurt sitzen zu können, ohne andere Fluggäste zu beeinträchtigen. Daher muss ein Passagier, dem das nicht möglich ist, vorher der Airline Bescheid geben und abwägen, ob er sich ein Upgrade auf einen geräumigeren Sitzplatz oder zwei Plätze bucht. Der Mythos ist demnach wahr!

Glaubst du die nächste Theorie stimmt auch?

Man sieht Tomatensaft über den Wolken, der bekanntlich im Flugzeug besser schmeckt
Quelle: imago images / Arnulf Hettrich

5. Tomatensaft schmeckt über den Wolken besser

Für viele Fluggäste gehört der Genuss eines Tomatensaftes zu einem traditionellen Flug dazu. So ist der Mythos doch weit verbreitet, dass die rote Flüssigkeit uns in ein paar Metern Höhe viel besser schmeckt als noch kurz zuvor am Boden. Tatsächlich verändert der Druck in der Kabine minimal unsere Geschmacksnerven, sodass die Säure der Tomaten nicht mehr ganz so stark wahrgenommen wird. Dieser Mythos ist also wahr!

Die nächste Behauptung ist von einigen Legenden geprägt...

Man sieht eine Karte des Bermuda-Dreiecks, dass während eines Fluges nicht gemieden wird
Quelle: imago images / United Archives International

6. Flugzeuge meiden das Bermuda-Dreieck

Vielen von uns ist das Bermuda-Dreieck nur aus mysteriösen und grauenerregenden Geschichten bekannt. Diese besagen, dass bisher einige Flugzeuge und Menschen in diesem sagenumwobenen Dreieck verschollen sind. Kein Wunder, dass man die Region auch ,,Teufelsdreieck" getauft hat. Trotzdem fliegen etliche Flugzeuge über den Abschnitt, da ein Umweg von 3000 Kilometern ungern in Kauf genommen wird. Das Gerücht, dass Flugzeuge die Region aus Sicherheitsgründen meiden, ist also falsch!

Das nächste Gerücht betrifft die Piloten.

Piloten eines Flugzeuges studieren den Speiseplan, da sie nicht dasselbe essen dürfen
Quelle: imago images / Science Photo Library

7. Piloten dürfen nicht dasselbe essen

Auch, dass die Piloten, denen wir ja praktisch unser Leben anvertrauen, bei ihren Mahlzeiten zu unterschiedlichen Menüs greifen, ist ein weit verbreiteter Mythos. Doch diesmal ist er tatsächlich wahr! Zwar gibt es keine offizielle Regelung, dennoch ergibt es irgendwie Sinn, dass für die beiden nicht dasselbe auf dem Speiseplan steht. So machen sie im Falle einer Lebensmittelvergiftung nicht im Duo schlapp. Schließlich wäre es ziemlich unpraktisch, wenn die Piloten die Maschine nicht mehr fliegen und vor allem landen könnten.

Wie ist deine Einschätzung bei der nächsten Behauptung?

Man sieht eine Toilette im Flugzeug, die erst bei Ankunft des Fluges geleert wird
Quelle: imago images / imagebroker

8. Die Toiletten werden während des Fluges geleert

Vielen Fluggästen ist auch schon einmal zu Ohren gekommen, dass die Toiletten einfach während des Fluges geleert werden. Geht ein Flug nämlich über mehrere Stunden, müsste die Kapazität des Toilettenbehälters doch irgendwann ausgeschöpft sein, oder? Tatsächlich ist dieser Mythos aber falsch! Der Tank, der sich im Flugzeug befindet, wird erst bei Ankunft am Flughafen geleert. So ist er doch groß genug, um nicht in über 1000 Metern Höhe überzuschwappen.

Den nächsten Mythos haben wir alle schon mal gehört!

Man sieht eine Flugbegleiterin, die problemlos an die Gepäckfächer im Flugzeug gelangt
Quelle: mago images / Science Photo Library

9. Flugbegleiter müssen eine bestimmte Größe & Idealgewicht haben

Wenn man sich die Stewardessen immer so ansieht, kommt man nicht drumherum, sich zu fragen, ob es eine gewisse optische Einstellungsbeschränkung gibt. So sehen sie mit ihrem strahlenden Lächeln einfach immer zauberhaft aus. Tatsächlich müssen die Flugbegleiter eine bestimmte Körpergröße aufweisen. Dies hat aber einen speziellen Grund: Sie müssen groß genug sein, um an die Gepäckfächer zu kommen und klein genug, um sich im Flugzeug nicht den Kopf zu stoßen. Dieser Mythos ist demnach teilweise korrekt!

Wer abergläubisch ist, dem sollte die folgende Theorie schon mal zu Ohren gekommen sein...

Man sieht die Reihen im Flugzeug, wo aber die Reihe 13 und Reihe 17 fehlen, da sie Unglück und Pech versprechen
Quelle: imago images / imagebroker

10. An Bord fehlt häufig die Reihe 13

Wenn man abergläubisch ist, dann freut man sich sicherlich, wenn man hört, dass dieser Mythos tatsächlich wahr ist! Da die Zahl 13 in vielen Ländern Pech und Unglück verspricht, verzichten die Fluggesellschaften auf die Reihe an Bord. Manche Länder vermeiden ebenso die Reihe 17, da sie in ihrer Kultur ebenfalls keine glückliche Prognose voraussagt. Uns soll es nicht stören, wir wollen ja nur heile ankommen.

Wie sieht es wohl bei dem nächsten Mythos aus?

Man sieht ein Flugzeug, das vielleicht vom Blitz getroffen wird, aber deshalb nicht gleich abstürzt
Quelle: imago images / Westend61

11. Blitzeinschläge verursachen Flugzeugabstürze

Das Horrorszenario eines jeden Fluggastes sind wohl Turbulenzen, die einen befürchten lassen, dass die Maschine jede Minute abstürzt. So fürchten sich viele doch ziemlich vor Mutter Natur, insbesondere in schwindelerregender Höhe. Doch keine Bange: Das letzte Flugzeug, welches wegen eines Blitzschlags vom Himmel fiel, stürzte 1967 ab. Und seitdem ist die Technik doch ziemlich weit fortgeschritten. So werden Flugzeuge sogar relativ häufig von Blitzen getroffen, was dem Passagier meist nicht mal auffällt. Diese Verschwörungstheorie ist also falsch!

Wie ist deine Tendenz beim letzten Flugzeug-Mythos?

Man sieht volle Sitzplätze, weil das Flugzeug überbucht wurde
Quelle: unsplash

12. Die Flüge werden überbucht

Wenn man eine Reise mit dem Flugzeug antritt, dann merkt man doch oft, wie voll die komplette Maschine am Ende ist. Dies liegt allerdings tatsächlich meist nur daran, dass ein Flug überbucht wird. Die Erfahrung zeigt einfach, dass einige Sitzplätze immer noch spontan storniert werden. Wenn dies doch mal nicht eintritt, dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man wird in eine höhere Klasse verschoben, oder mit dem nächsten Flug vertröstet. Der letzte Mythos ist dementsprechend wahr!

Welchen Mythos hast du fälschlicherweise noch geglaubt? Bei welchem warst du dir schon sicher, dass er wahr oder falsch ist?