Was passiert, wenn das Handy im Flugzeug nicht im Flugmodus ist?

Völlige Absturzgefahr?

Man sieht ein Smartphone im Flugzeug, dass laut Sicherheitsanweisung in den Flugmodus gestellt werden soll

Wir tragen während einer Reise meist eine Vielzahl von digitalen Geräten bei uns. Ob Smartphone, Tablet oder Laptop - wir müssen schließlich immer erreichbar sein. Während eines Fluges wird das allerdings nicht so einfach geduldet. Denn die meisten von uns kennen die prägnante Sicherheitsanweisung kurz vor dem Start: ,,Wir bitten Sie, Ihre Mobiltelefone sowie alle elektronischen Geräte während Start und Landung auszuschalten." Doch was passiert eigentlich, wenn man dieser Aufforderung nicht nachgeht? Empfängt man trotz 10.000 Meter Höhe noch Nachrichten oder stürzt das Flugzeug aufgrund von irgendwelchen störenden Funkwellen ab?

Es gibt die Funktion ,,Flugmodus" ja schließlich nicht umsonst, oder?

Man erkennt ein Handy im Flugzeug, dass nicht in den Flugmodus gestellt wurde, da die uneingeschränkte Handynutzung möglich ist

Vielleicht warst du selbst schon mal in der Situation, dass der Kerl neben dir im Flugzeug einfach nicht den Flugmodus anstellt, der Flieger aber bereits abhebt. Vor deinem inneren Auge laufen schon verschiedene Absturz-Szenarien à la ,,Oh Gott, wir werden alle sterben" ab.

Aber Entwarnung! Denn trotz der allgemeinen Auffassung, dass die Strahlung unseres Smartphones die Technik der Maschine stört und dies zu massiven Fehlfunktionen führen könnte, ist diese Behauptung längst veraltet. Die ,,Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit (EASA)" erlaubt offiziell schon seit ein paar Jahren eine uneingeschränkte Handynutzung an Bord. Der Easy-Jet Pilot Chris Forster bestätigt gegenüber der ,,Welt", dass die Bord-Kommunikationssysteme mittlerweile so hochentwickelt sind, dass die Nutzung des Smartphones keinerlei Einschränkungen verursacht. Und davon abgesehen empfängt man in der Flughöhe über mobile Daten sowieso keine Nachrichten...

Aber warum müssen wir dann dennoch unsere Handys in den Flugmodus schalten?

Man sieht Piloten im Cockpit mit Kopfhörern, die durch Funksignale durch Smartphones verursacht, gestört werden können

Bei der Richtlinie der EASA handelt es sich nur um einen Vorschlag, schlussendlich sind die Airlines aber individuell dafür verantwortlich, welche Regelungen sie im Flugzeug einführen. Der Luftfahrtexperte Cord Schellenberg bestätigt gegenüber der ,,Welt": ,,Wäre es wirklich gefährlich, das Handy während Start und Landung zu nutzen, dann würden Fluggesellschaften die Handys einsammeln oder ganz verbieten." Er berichtet weiter, dass die Handys höchstens zu Störsignalen in den Kopfhörern der Piloten führen können. Das passiert insbesondere, wenn der Handynutzer nahe des Cockpits sitzt. Daher ist es durchaus schlüssig, die Smartphonenutzung zu unterbinden, da sonst Funksignale gestört werden können.