Hotel-Trick: 7 Tipps, wie du in fremden Betten besser schlafen kannst

Gerade in fremden Betten fällt es vielen schwer, gut zu schlafen. Mit dem Hotel-Trick wird es dir aber sicher gelingen, besser zu schlafen:

Der Mann kann in Hotelbetten weniger gut schlafen.
Quelle: imago images / ingimage

Geht es dir auch manchmal so, dass du woanders übernachten möchtest und einfach nicht einschlafen kannst? Wir können dich beruhigen, nicht nur dir fällt es in fremden Betten schwer, gut zu schlafen! Vor allem, wenn wir gerade erst mitbekommen haben, wie Hotelangestellte über das Benehmen von anderen Hotelgästen gesprochen haben, denken wir noch so manches Mal an die ein oder andere eklige Geschichte zurück. Aber keine Sorge mit unserem Hotel-Trick bzw. unseren Tipps wird es dir hoffentlich bald leichter fallen, besser zu schlafen: 

Der Mann versucht in einem fremden Bett gut zu schlafen.
Quelle: imago images / ingimage

#1 Nur schlafen, wenn du müde bist 

Viele Reisende sind der Meinung, sie müssten zu einer bestimmten Uhrzeit schlafen gehen, damit sie morgens putzmunter sind. Dabei ignorieren sie das Gefühl des Körpers, der eventuell noch lange nicht bereit ist, schlafen zu gehen. Solltest du also nicht müde sein, wird es dem Körper schwerfallen, "runter zu schalten". Besser ist, du gehst dann schlafen, wenn du müde bist, Unnötiges unter Druck setzen, solltest du vermeiden! 

Der Tipp mit dem Gedanken notieren vor dem Schlafen gehen, funktioniert bei der Frau.
Quelle: imago images / MITO

#2 Gedanken vor dem Schlafen aufschreiben

Dein Tag bzw. deine Reiseerlebnisse waren so spannend, dass du kaum Schlaf findest und sich dein Geist noch stundenlang damit beschäftigt? Dann zwing dich nicht, die Gedanken zu vertreiben, sondern mach noch einmal das Licht an und schreib es auf! Erst mal wirst du vielleicht keine Lust haben, weil du schlafen gehen willst und müde bist, aber nach der Reise wirst du dich freuen, die Erlebnisse noch einmal nachlesen zu können - das ist unbezahlbar! 

Falls du währenddessen einschlafen solltest, hast du zumindest am nächsten Morgen einen Anhaltspunkt, an welcher Stelle du weiterschreiben kannst. 

Die Frau hat ihr eigenes Kissen mitgenommen, um besser zu nächtigen.
Quelle: imago images / ingimage

#3 Nimm dein eigenes Kissen mit!

Viele Hotelgäste wünschen es sich, aber trauen sich nicht, es wirklich mitzunehmen: das eigene Kissen. Aber ganz ehrlich, womit es sich zu Hause schon so gut schlafen lässt, sollte auch an anderen Orten funktionieren. Selbst wenn du dir zu Beginn komisch vorkommen solltest, am Ende der Reise und nach jeder Nacht wirst du dankbar sein, besser geschlafen zu haben, als die Leute ohne eigenes Kissen. 

Vor dem zu Bett gehen sollte man gut lüften.
Quelle: Unsplash

#4 Gut lüften! 

Viele praktizieren diesen Trick bzw. Tipp schon bei sich zu Hause in den eigenen vier Wänden, aber auch im Hotel ist es wichtig, gut zu lüften! Schließlich macht frische Luft nicht nur müde, sondern sorgt auch dafür, dass genügend Sauerstoff gegeben ist, damit du in Ruhe schlafen kannst. 

Man sollte das Handy vor dem Schlafen gehen ausmachen.
Quelle: imago images / MiS

#5 Das Handy ausmachen

Natürlich haben wir das schon x-mal gehört, aber es fällt uns immer noch schwer, uns daran zu halten! Das Handy vor dem Schlafen gehen komplett auszumachen, ist nach wie vor eine große Herausforderung. Zwar ist das ständige checken von Nachrichten und News bis kurz vor dem Augenzufallen nicht wirklich hilfreich, um in den Schlaf zu finden, aber das blaue Licht führt dazu, dass unser Gehirn sich versucht wach zu halten. Haben wir dich nun endlich überzeugt, das Handy auszumachen? Eine halbe Stunde vor "Licht aus" reicht übrigens schon!

Um besser zu schlafen, sollte man schweres Essen vermeiden.
Quelle: imago images / Michael Eichhammer

#6 Kein schweres Essen vor dem Schlafen gehen

Bevor du abends noch einen fetten Burger oder leckere Chips isst, überleg mal, wie lange die Sachen brauchen, um verdaut zu werden und wie lange dein Körper sich dadurch noch zwanghaft "wach hält" bzw. beschäftigt ist. Klingt doof, aber du wirst es schon ein mal erlebt haben und weißt, wovon wir sprechen! 

Die Frau trägt einen Pullover ihres Freundes, um in einem fremden Bett gut zu schlafen.
Quelle: Unsplash

#7 Nimm etwas Persönliches mit auf Reisen

Damit du dich rundum wohlfühlst, wenn du in einem fremden Bett schläfst, ist nicht nur ein eigenes Kissen von Vorteil, sondern auch etwas Persönliches. Vielleicht ist es ein Kuscheltier, ein Glücksbringer oder der Pullover von deinem Freund oder deiner Freundin - es wird dir sicherlich beim Einschlafen helfen!

Dann bleibt uns nur noch dir eine gute Nacht und eine angenehme Reise zu wünschen!