10 Tipps für Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern ist nicht einfach - folgende 10 Tipps helfen jedoch enorm.

Mädchen sitzt auf Koffer, schaut durch ein Fernrohr, Rettungsreifen, Muschel, Papierschiff

1) Vorbereitung ist alles

Manche Reiseziele erfordern mehr Recherche als andere - wenn du einen entspannten Urlaub mit deinen Lieben planen willst, dann entscheide dich besser gegen Reiseziele, für die du und deine Kinder ein Reisevisum benötigt. Das Gleiche gilt für Orte, für die ihr mit bestimmten Impfungen vorsorgen müsst. Sei dir immer bewusst: Qualität geht über Quantität. Und damit ist gemeint, dass es vor allem darum geht, möglichst viel stressfreie Zeit mit deiner Familie zu verbringen.

Mädchen und Junge am Flughafen mit Reisepass und Koffer

2) Kümmere dich um einen Kinderreisepass

Befasse dich frühzeitig mit der Besorgung eines Kinderreisepasses. Der Kinderreisepass kostet momentan 13 € und wird nur ausgestellt, wenn das Kind bei der Antragstellung anwesend ist. Unbedingt mitnehmen: ein biometrisches Foto deines Kindes. Das Gute ist, dass der Reisepass für Kinder sofort ausgestellt werden kann, es entstehen also keine langen Wartezeiten. Ab dem 12. Lebensjahr benötigen Kinder einen normalen Reisepass, bei dem die Bearbeitungszeit beachtet werden sollte.

Mädchen im Flugzeug schaut aus dem Fenster

3) Mit den Kindern im Flugzeug

Für Kinder unter 2 Jahren kann Fliegen richtig günstig sein, da viele Airlines nur 10% des regulären Preises verlangen. In dem Fall sitzt dein Kind auf deinem Schoß oder - im Falle eines Langstreckenflugs - du kannst im Vorhinein ein Babybett bestellen. Für Kindern unter 12 Jahren bieten einige Airlines einen ermäßigten Preis für einen eigenen Sitzplatz an. Um auf dem Flug Langeweile vorzubeugen, packe ein paar Lieblingsspiele und Kuscheltiere ein.

Frau mit Kindern am Flughafen

4) Plane genug Zeit ein

Im Falle einer Flugreise ist es wichtig, dass du zwischen den Flügen einen Zeitpuffer einbaust. So verhinderst du, dass du, vollbepackt und mit jeweils einem Kind an der Hand, zum Gate rennen musst. Verbringt lieber mehr Zeit in der Wartehalle, als völlig gestresst und verschwitzt im Flieger anzukommen. Um die Wartezeit zu überbrücken, kannst du wieder mit deinen Kindern etwas spielen oder mit ihnen etwas Leckeres essen. So wird die Zeit am Flughafen zum Teil des Urlaubs. 

Kleiner Koffer, Medikamente, Pflaster

5) Eine Reiseapotheke für Groß und Klein

Selbst wenn die Reise in ein Land geht, für die es keiner Impfungen bedarf, solltest du immer eine kleine Notfall-Apotheke parat haben. Informiere dich vor der Reise gut darüber, mit welchen Krankheiten Touristen in dem Land, das ihr bereisen werden, zu kämpfen haben. Es lohnt sich auf jeden Fall immer, Mittel gegen Durchfall, Verstopfung und Fieber dabeizuhaben. 

Mutter hält Karte in der Hand, Kinder neben ihr, Reisekoffer

6) Entscheidet euch gemeinsam für ein Reiseziel

Worauf haben du und deine Kinder Lust? Auf einen entspannten Urlaub im All-inclusive-Hotel, einen Städtetrip, eine Wanderung, einen Ausflug zum Bauernhof? Besprecht gemeinsam, über welche Art von Urlaub ihr euch am meisten freuen würdet. Natürlich hast du im Endeffekt das letzte Wort, du kennst deine Kinder schließlich gut und weißt, bei welchem Urlaubsziel für euch alle etwas dabei ist. 

Zwei Mädchen laufen Händchen haltend zum Strand

7) Informiere dich umfangreich über eure Unterkunft

Wenn du mit einem Kleinkind reist, solltest du einige Dinge bei der Buchung einer Unterkunft beachten. Wie ist die Lage des Hotels? Ist es gut mit einem Kinderwagen zu erreichen? Ist das Hotel auf Kinder vorbereitet, sprich bieten sie Babynahrung und vielleicht sogar besondere Entertainment-Angebote für deine Sprösslinge an? Ein Pool im Hotel ist natürlich immer eine schöne Sache, allerdings musst du dabei stets deine Kinder im Auge behalten, was im Endeffekt mehr Stress als Freude deinerseits hervorrufen kann.

Kinder balancieren auf Baumstamm

8) Reiseveranstalter oder auf eigene Faust?

Selbst wenn du im Urlaub besonders wert darauf legst, frei zu entscheiden, wie was wann gemacht wird, kann eine bereits vorgeplante Reise eine große Erleichterung sein. So sparst du dir nicht nur die Reiseplanung, sondern der Veranstalter wird Erfahrung darin haben, welche Ausflüge für Kinder besonders toll sind. Zum Beispiel findest du auf familien-reisen.com eine bunte Mischung an Reiseangeboten, die ein unvergessliches Urlaubserlebnis garantieren. 

10 Tipps für Reisen mit Kindern

9) Klein aber fein: Das Reisegepäck

Beim Kofferpacken ist es egal, ob du für eine Woche oder einen Monat verreist, eine Ausrüstung für 7 Tage reicht vollkommen aus. An den meisten Orten gibt es Waschsalons oder du wäschst ein paar Sachen einfach per Hand. Bei Reisen mit Kindern zählt immer, mögliche Stressfaktoren so weit wie möglich aus dem Weg zu schaffen. Schweres Gepäck ist dabei ein Faktor, der mittels durchdachtem Packen leicht zu beseitigen ist.

Glückliche Familie auf Reisen

10) Versuche, Ruhe zu bewahren

Bei der Reiseplanung und im Urlaub selbst wirst du wahrscheinlich viel Zeit damit verbringen, an das Wohl und die Freude deiner Kinder zu denken. Mache dir aber bewusst, dass der Urlaub auch für dich und deine Entspannung gedacht ist. Lass dich nicht verrückt machen und vertraue auf die Vorbereitungen, die du getroffen hast. 

Fazit: Mit guter Vorbereitung wird die Reise mit Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten. Vergiss nicht, dass der Urlaub für euch da ist und ihr keine imaginäre Checkliste abarbeiten müsst, damit du danach deinen Freunden und der Familie davon erzählen kannst. Viel Spaß beim Reisen!