Solo Travelling & Hostels: 10 Tipps, die du in Hostels beachten solltest

Was man wissen muss

Homepage eines Hostels

Du willst alleine verreisen und dabei in Hostels übernachten? Cool, aber es gibt einige Dinge, die du dafür vorher wissen solltest.

1. Lerne das Hostels vor der Ankunft kennen

Was musst du mitnehmen, was gibt es vor Ort, wie wird eingecheckt? Gibt es Einzel- oder Mehrbettezimmer? Wie sind die Hausregeln, gibt es eine Speerstunde? All das sind Dinge, die du über Homepages und Bewertungen ansehen kannst. Chatte mit Menschen, die das Hostel bereits besucht haben, um zu erfahren, wie es darin läuft. So ersparst du dir viel Stress bei der Ankunft und unangenehme Missverständnisse.

Frau sitzt unten im Etagenbett

2. Zimmerwahl

Als Frau kannst du darauf achten, ob du in einem gemischten ZImmer oder einem für weibliche Reisende untergebracht wirst! Außerdem kannst du oft zwischen 1er bis zu 12er-Bettenraum wählen. Bedenke: Alleine hast du Privatsphäre, aber in einem großen Zimmer lernst du schnell deine Mitreisenden kennen!

Raum mit Etagenbetten

3. Nimm das untere Bett

Wenn du in einem Etagenbett schläfst, versuche das untere Bett zu nehmen. Du kannst dort oft leichter an Steckdosen kommen um dein Handy zu laden, findest nachts leichter hinein und musst keine Kletterkünste unternehmen, wenn du abends etwas getrunken hast.

Schlafsäcke

4. Schlafe im Schlafsack

Auch, wenn es im Hostel Bettwäsche gibt, kannst du nicht immer davon ausgehen, dass dort keine Reste deines Vornutzers zu finden sind. Nimm dir deshalb einen Schlalfasck mit. Hierdrin kannst du auch deine Wertsachen verstecken, im Dunkel darin lesen und fühlst dich vielleicht auch etwas sicherer in der Fremde.

Dusche in einem Hostel

5. Duschbereit

Die meisten Hostel-Duschen sind für alle und nur mit dem nötigen ausgestattet. Daher solltest du dir einen Bademantel, ein Handtuch, einen Waschlappen, Duschgel und Badelataschen mitnehmen. Was in einem Hotel alles gestellt wird, ist in Hostels selten vorhanden.

Leute im Hostel machen Party

6. Ohrstöpsel

Du willst im Hostel schlafen? Dann solltest du dir in jedem Fall Ohrstöpsel mitnehmen. Gerade im Meerbettzimmer ist es nie ganz still, weil immer einer schnarcht. Aber auch in einem Einzelzimmer sind die Wände dünn und du wirst die Party im Hof sonst definitiv hören.

Frau reist in die Kälte

7. Zwiebeltaktik

Tagsüber warm, nachts eiskalt - in einem Hostel irgendwo in der WIldniss ist das möglich. Ziehe dich also immer in Zwiebeltaktik vor dem Schlafengehen an, damit du nachts nicht frierst - oder dich zu Tode schwitzt.

Pass und Bargeld sind Wertsachen

8. Achte auf deine Wertsachen

In einem Hostel sollten alle sich gegenseitig vertrauen. Denn schließlich will sich hier niemand bereichern, sondern nur eine gute Zeit haben. Schön und gut, aber pass dennoch gut auf deine Wertsachen (Pass, Geld, Handy, Schlüssel) auf. Der Verlust würde dir sonst die Reise ruinieren.

Zwei Menschen reden im Hostel miteinander

9. Sei nicht schüchtern!

Im Hostel solltest du dich mit den Leuten vernettzen. Dafür reist du schließlich auf die Art und Weise. Geh also ruhig auf die Leute zu, iss und trinke mit ihnen und genieße die gemeinsame Zeit. Vielleicht entsteht eine Freundschaft fürs Leben.

Mann begrüßt zwei neue Hostelbewohner

10. Sei ein guter Mitbewohner

Mach im Gruppenzimmer nicht nachts einfach das Licht an, benutze Ohrstöpsel, wenn du noch Musik hören willst, halte deinen Bereich sauber und ordentlich: Kurz, sorge für gutes Karma. Dann werden die Leute im Hostel gerne mit dir gemeinsam Zeit verbringen und du hast auch mehr Spaß an deiner Zeit dort.