Spartipps, wie man beim Reise buchen spart

So kommst du günstiger davon

Frau am Laptop Reise buchen

Der wohlverdiente Urlaub ist für viele das Highlight des Jahres. Doch meist drückt die Reise schon vor dem Antritt ganz schön aufs Portmonee. Glücklicherweise gibt es viele Tipps und Tricks, wie man schon bei der Buchung einiges an Geld sparen kann! 

Wir haben euch aufgelistet, welche Tipps besonders effektiv sind! 

1. Flexible Reisedaten

Natürlich möchte man für seine freie Zeit so wenig Urlaubstage wie möglich verschwenden. So plant man seinen Urlaub häufig von Samstag/Sonntag bis zur nächsten Woche ein. Das denken sich allerdings auch alle anderen Urlauber. Daher solltest du dich nicht zu sehr auf bestimmte Daten versteifen. Denn Flüge, Pauschalreisen und Hotels sind oftmals ein paar Tage früher oder später deutlich billiger! Gerade dienstags oder mittwochs fliegst du manchmal für die Hälfte des ursprünglichen Preises. 

Strand mit Felsen

2. In der Nebensaison verreisen

Dass man in der Nebensaison günstiger verreisen kann, ist kein Geheimnis. Wahre Schnäppchen findet man tatsächlich in den kühleren Jahreszeiten wie November, Dezember oder Januar. Auf den Balearen oder den Kanarischen Inseln herrschen dann aber trotzdem noch warme Temperaturen! Daher gilt: Verreise dann, wenn niemand anderes es tut! Dann ist es nicht nur günstiger, sondern auch erheblich ruhiger und entspannter. 

Hotel Ausblick

3. Hotel- und Unterkunftspreise vor der Flugbuchung überprüfen

Meistens ziehen uns Unterkunft oder Hotel das meiste Geld aus der Tasche. Dennoch werden wir oft dazu verleitet, zuerst den Flug zu buchen. Dies kann sich jedoch als fataler Fehler herausstellen. Zwar hast du dann vielleicht ein super Schnäppchen beim Flug erwischt, musst aber eventuell bei den Hotels im Urlaubsort richtig draufzahlen. Daher besser vor der Buchung über die Unterkunftskosten informieren und dann erst den Flug buchen. 

Flug

4. Einzelflüge mit Hin- und Rückflug vergleichen

Bei der Flugbuchung wird einem direkt der Vorschlag gemacht, den Hin- und Rückflug in einem zu buchen. Klingt praktisch und ist es meistens auch. Doch manchmal kann es auch sinnvoll sein, die Flüge einzeln zu buchen. Vor allem, wenn eine Strecke bei einem anderen Fluganbieter günstiger ist. So spart man ziemlich einfach viel Geld! 

Visa Card

5. Rabatte nutzen

Ob Student, Rentner oder Autoclub-Mitglied. Heutzutage kann man bei fast allem eine Vergünstigung erhalten. Überprüfe vorher, ob deine Mitgliedskarten bei bestimmten Anbietern Rabatte einbringen. Man glaubt gar nicht, wie viele Menschen diese Option nicht nutzen. Dadurch gehen ihnen mehrere Euros durch die Lappen, die man doch viel besser in einen schönen Cocktail am Strand investieren könnte. 

Kofferaufgabe

6. Das Gepäck vor der Reise wiegen und messen

Es ist äußerst ärgerlich, wenn du am Flughafen merkst, dass dein Koffer doch zu schwer ist oder nicht den vorgegebenen Maßen des Fluganbieters entspricht. Denn das bedeutet Übergepäck, das man eben zusätzlich zahlen muss. Pro Kilo werden häufig schon um die zehn Euro fällig! Um dem vorzubeugen, kannst du dein Gepäck ganz einfach schon zuhause wiegen und zur Not noch einige Kleidungsstücke herausnehmen. 

Mann mit Karte am Laptop

7. Alle Details online buchen

Mit der Buchung des Hotels und des Fluges ist es meistens nicht getan. Häufig benötigt man noch ein Mietauto, einen Sitzplatz im Flieger oder man muss Gepäck aufgeben. Wenn man dies alles erst vor Ort erledigt, kann das nicht nur Zeit kosten, sondern auch unnötig dein Budget verkleinern. So solltest du alle Dinge, die du online erledigen kannst, auch im Web buchen. 

Mann am Flughafen

8. Last-Minute reisen

Last-Minute ist natürlich nur etwas für sehr sehr flexible Urlauber. Doch, wenn du bei dem Termin und dem Ziel deines Urlaubs offen bist, dann lohnt es sich, über eine Last-Minute Reise nachzudenken. Wer in letzter Minute bucht, kann manchmal sogar mehrere 100 Euro sparen. 

Hotel

9. Am Wochenende Hotels für ,,Geschäftsreisende" suchen

Wenn du schon weißt, dass du am Wochenende verreisen möchtest, dann lohnt es sich, einen Blick auf Hotels zu werfen, die ein überdurchschnittliches Aufkommen an Geschäftsleuten aufweisen. Denn gerade dann kann der Preis eines Zimmers gewaltig sinken. So kostet beispielsweise die Standartsuite des noblen Hamburger ,,Atlantic-Hotel Kempinski" regulär 800 Euro pro Nacht. Buchst du aber am Wochenende, so bezahlst du nur 365 Euro. Trotzdem noch viel, aber immerhin! 

Frauen am Laptop

10. Preise selbst vergleichen

Insbesondere Seiten wie ,,Booking.com" oder ,,Opodo" werben mit einem unschlagbaren Preisvergleich. Doch manchmal lohnt es sich, direkt auf der Seite des Hotels oder des Fluganbieters nach den Preisen zu schauen. Häufig macht sich die eigene Recherche nämlich doch bezahlt und du findest individuelle Angebote des Anbieters!