10 Gründe, warum du im Winter nach Hamburg reisen solltest

Ab nach Hamburg!

Hamburg

Mit ca. 1,8 Millionen Einwohnern zählt Hamburg zu einer der größten Städte Deutschlands. Aber nicht nur Einheimische fühlen sich in der Hansestadt wohl. Auch Touristen finden immer wieder einen Weg in das deutsche Bundesland. Kein Wunder, denn hier gibt es selbst im Winter viele Möglichkeiten den Tag zu verbringen. 

Wir zeigen euch die besten Gründe, warum man insbesondere im Winter nach Hamburg fahren sollte! 

Elbphilharmonie

1. Die Elbphilharmonie entdecken

Natürlich kann man der Elbphilharmonie auch zu jeder anderen Jahreszeit einen Besuch abstatten. Dennoch eignet sich das Konzerthaus gerade im Winter bei schlechtem Wetter für schöne, musikalische Stunden. Und insbesondere in der Festtagszeit wird vermehrt ein weihnachtliches Programm angeboten, sodass man sich perfekt auf die besinnliche Zeit einstimmen kann. 

2. Feiern auf dem Winterdeck auf St. Pauli

Jedem ist die Reeperbahn ein Begriff. Doch im Winter wird das Vergnügungsviertel um eine Attraktion reicher. Das Winterdeck ist eine Open-Air Lounge auf dem Spielbudenplatz, wo in der kalten Jahreszeit ganz individuelle Getränke angeboten werden. Gleichzeitig wird jeden Mittwoch der sogenannte St. Pauli Nachtmarkt veranstaltet, der zahlreiche Touristen anlockt. Auf jeden Fall einen Besuch wert! 

Internationales Maritimes Museum

3. Die hohe Museumsdichte

Insbesondere bei schlechtem Wetter bietet sich ein Besuch in den Hamburger Museen schlicht und ergreifend an. Neben der Hamburger Kunsthalle gibt es beispielsweise das Speicherstadtmuseum oder das Internationale Maritimes Museum. Diesem statteten sogar schon Prinz William und Herzogin Kate einen royalen Besuch ab. 

Floating

4. Salzwasser-Floating

Wenn man mal wieder eine Auszeit braucht, kann man dieses Vorhaben sehr gut beim Floating in die Realität umwandeln. Im Hamburger Floating-Schwebebad ,,Float-Hafencity" kann man mal so richtig die Seele baumeln lassen. Das Entspannungsverfahren, bei dem man abgeschottet von Außenreizen praktisch schwerelos in konzentrierten Salzwasser treibt, kann zur kalten Jahreszeit genau das Richtige für dich sein. 

5. Die Weihnachtsbasare

In der Adventszeit finden in fast allen Hamburger Stadtteilen Basare rund um das Thema Kunsthandwerk und Selbstgemachtes statt. Vor allem für Leute, die keine Lust auf den klassischen Weihnachtsmarkt haben, könnten die Basare interessant sein. Der Basar in der Emmaus-Kirchengemeinde und der Kunsthandwerkermarkt der Ateliergemeinschaft im ,,Goldbekhof" gelten als die beliebtesten Ziele. Hier findet man garantiert auch ein schönes Souvenir! 

hamburg

6. Winterliche Spaziergänge

Den vielleicht schönsten Winterspaziergang kann man im Zentrum der Stadt unternehmen. Um die Außen- und Binnenalster häufen sich nur so die Cafés, die zum Glühweintrinken einladen. Wenn man es etwas ruhiger genießen möchte, bietet sich auch ein Spaziergang in Blankenese zum Sonnenuntergang an. Dies ist ein echter Geheimtipp, denn die wenigsten Touristen verirren sich hierher.

7. Das Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland dürfte vor allem bei Modelleisenbahn-Fans Anklang finden. Der Indoor-Erlebnispark bietet Spaß für Groß und Klein und zählt laut TripAdvisor zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Und das Beste: Du bist vor Wind und Wetter geschützt! 

Kaffee

8. Die Kaffeehäuser

Wer es gemütlich angehen möchte, der könnte vielleicht Gefallen an den vielen Kaffeehäusern in Hamburg finden. Besonders lohnt sich ein Spaziergang über den Mühlenkamp und Hofweg in Uhlenhorst und durch die Neustadt. Hier gibt es viele Cafés, die locker mit Starbucks und Co. mithalten können. 

Eislaufen

9. Die EisArena

Einer der bekanntesten Schlittschuhbahnen Hamburgs ist die EisArena, die inmitten der Parkanlagen Planten un Blomen liegt. Mit einer Fläche von mehr als drei Eishockey-Feldern zählt sie zu einer der größten Kunsteisbahnen unter freiem Himmel in Deutschland. Wenn man mal eine Pause braucht, kann man sich ein heißes Getränk im benachbarten Café organisieren. Auch das Restaurant nebenan ist einen Besuch wert!

Weihnachtsmarkt

10. Der Historische Weihnachtsmarkt am Rathaus

Natürlich darf auch der Weihnachtsmarkt auf dieser Liste nicht fehlen. Einer der bekanntesten Märkte ist wohl der historische Weihnachtsmarkt am Rathaus, der jährlich Millionen von Besuchern anlockt. So verkaufen ca. 80 Händler, Schausteller, Kunsthandwerker und Marktkaufleute aus ganz Deutschland jedes Jahr ihre Waren. Wer da nicht fündig wird, ist selber Schuld.