10 Schlösser, die du in Europa besuchen solltest

Sie sind atemberaubend und mystisch:

Sanssouci

Hier wohnten Fürsten, Könige, Kaiser und andere bedeutende Gestalten der Geschichte. Sie sind geheimnisvoll und voller Prunk. Heute sind Schlösser ein beliebtes Ziel für Kurztrips, perfekt zum Eintauchen in die Geschichte und um einen kleinen Blick in das damalige Leben der Adligen zu werfen.

Schloss Sanssouci, Deutschland

Das Rokoko-Schloss wurde vom preußischen König Friedrich II. zwischen 1745 und 1747 errichtet. Besonders markant ist hier die berühmte Südseite des Schlosses, die von den Terrassengärten geprägt wird. Zu deutsch bedeutet der Name soviel wie "ohne Sorgen" und kann von Besuchern zu Saisonzeiten besichtigt werden.

Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Ein wahres Prinzessinnenschloss wie aus dem Bilderbuch: Das Schloss Neuschwanstein befindet sich ebenfalls in Deutschland ( Bayern). Es wurde 1869 für den Bayrischen König Ludwig II. gebaut und lockt jährlich 1,5 Millionen (!) Besucher an. Im imposanten Inneren der Schlosses könnt ihr u.A. den Thronsaal, sowie die Wohnung des Regenten besichtigen. 

Versailles

Schloss Versailles

Das wohl bekannteste Schloss Europas. Es liegt in der unmittelbaren Nähe von Paris und ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten des Landes, ja sogar von ganz Europa. Erbaut von Ludwig XIV., dem absolutistischen "Sonnenkönig", war es bis zur Französischen Revolution im 18. Jahrhundert der Regierungssitz der französischen Könige. 

Alhambra

Schloss Alhambra

Die wunderschöne Burganlage in Granada, Spanien gehört ebenfalls zu den Top-Besucherzielen Europas. Die Festungsanlage aus dem frühen Mittelalter ist 13 Hektar groß und wurde im maurischen Baustil gebaut. Die Highlights hier: wie mit Mosaiken verzierte Gewölbe und Säulengänge, beeindruckend angelegte Wasserbecken, Gärten und eine Säulengänge. 

Chillon

Schloss Chillon

Ideal gelegen: Auf einem Felsen am Genfersee gehört das Schloss Chillon zu den ältesten Wasserburgen der Welt. Es besteht aus drei Innenhöfen und 25 Gebäuden. Für Geschichtsbegeisterte: Hier können historische Schlafzimmer und Gemälde aus dem 14 Jahrhundert besichtigt werden. 

Leeds

Leeds Castle

Hausherr des englischen Schlosses, dass auf seiner Homepage als das "schönste Schloss" angepriesen wird, war kein geringerer als König Heinrich VII. Das Schloss selbst steht bereits seit 857. 

Bran

Schloss Bran

Für Dracula-Fans ein Muss: Dass Schloss Bran in Rumänien gilt als die Heimat des blutsaugenden Vampirs Graf Dracula, allerdings ist es bis heute noch nicht zu 100% geklärt, ob Fürst Vlad III. Drăculea, der Stoker dieses Schloss tatsächlich irgendwann betreten hat. Es bleibt ein Mythos. 

Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Eines der bekanntesten Schlösser Europas ist das Schloss Schönbrunn in Wien. Schönbrunn war die Residenz von einer der beliebtesten Kaiserinnen der Geschichte. Hier hauste keine Geringere als Kaiserin Sisi und ihr Mann Franz Joseph I.

Bis heute sind die prunkvollen Säle des Schlosses original eingerichtet und können neben dem weiträumigen Park fast das ganze Jahr über besichtigt werden.

Egeskov

Schloss Egeskov

Auf der Insel Fünen in Dänemark kann man dieses am Wasser liegende Schmuckstück an Schlössern besichtigen: Schloss Egeskov wurde 1554 festgestellt und besteht aus wunderschönen, roten Backsteinen. Es befindet sich noch in Privatbesitz, weswegen es nicht ganz zugänglich ist. Allerdings findet sich für Besucher ein interessantes Schlossmuseum. 

Trakai

Burg Trakai

Kaum bekannt, aber wunderschön: Etwa 30 Kilometer von der Litauischen Hauptstadt Vilnius entfernt befindet sich die Wasserburg Trakai im gleichnamigen Ort. Die spätmittelalterliche Burg stammt aus dem 14. Jahrhundert  und wurde von Großfürst Kęstutis erbaut. Eine eindrucksvolle 300 Meter lange Brücke aus Holz verbindet das Ufer mit der Burganlage. Besonders empfehlenswert ist hier das Burgmuseum für Besucher.