Das ist das erste Land weltweit, in dem Frauen kostenlose Tampons bekommen

Diese wichtigen Gründe gibt es dafür

Quelle: Instagram

Jede Frau kennt den Moment, in dem man seine Tage bekommt und panisch nach einem Tampon sucht. Finden wir keines sofort, ist das sehr unangenehm, aber wir können Freunde nach einem fragen oder uns schnell welche im nächsten Drogeriemarkt kaufen. Obwohl die Periode nicht gerade schön ist, hindert sie uns oft nicht daran, am normalen Leben teilzunehmen. Doch leider ist das nicht überall so.

Warum manche Frauen so unter ihrer Periode leiden und was ein Land jetzt anders machen will, erfahrt ihr auf der nächsten Seite.

Das ist das erste Land weltweit, in dem Frauen kostenlose Tampons bekommen
Quelle: Getty Images

Es gibt Frauen, die zu arm sind, um sich Hygieneartikel zu kaufen. Für sie heißt es, eine Woche lang nicht in die Schule, in die Arbeit oder woanders hingehen zu können. Und das jeden Monat!

Wie viel Mädchen und Frauen dabei verpassen, dürfte jedem klar sein. Doch das ist nicht nur in für uns fernen Kontinenten so. Auch hier in Europa werden Frauen teilweise dadurch benachteiligt, dass sie sich keine Hygienemittel kaufen können. Sie werden deswegen von der Gesellschaft ausgeschlossen und verlieren den Anschluss.

Doch ein Land hat sich jetzt entschieden, dass es etwas gegen diese Ungerechtigkeit machen muss.

Quelle: Instagram

Schottland hat beschlossen, dass sie weibliche Hygieneprodukte zugänglicher machen müssen. Mädchen und Frauen aus den ärmeren Bevölkerungsschichten können sich die teuren Produkte teilweise nicht leisten. Ein Pilotprojekt soll allerdings Abhilfe leisten.

Es wird anfangs in sieben Regionen von Aberdeen gestartet und ermöglicht etwa 1000 Frauen und Mädchen mit wenig Einkommen einen Zugang zu kostenlosen Tampons und Binden.

Doch das soll erst der Anfang sein. Bald soll ein Gesetz erlassen werden, das Frauen jeder Schicht diese Produkte kostenfrei zukommen lassen soll.