Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

Wir färben uns das Leben bunt!

Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

Orte auf der ganzen Welt - von Chile über Südafrika bis zur malerischen Stadt Trinidad in Kuba - sind für ihre künstlerische Ader und kulturelle Farben-Liebe bekannt. Curaçaos ist alles andere als eine triste Stadt, sondern ein visueller Augenschmaus. Gerüchten zufolge hat der Gouverneur für leuchtende Fassaden plädiert, da er etwas gegen seine Migräne unternehmen wollte. Auch in der italienischen Stadt Burano hatte die Regierung ihre Finger im Spiel.

Aber das sind nicht die einzigen farbenfrohen Metropolen:

Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

1. Bo-Kaap, Kapstadt, Südafrika

Früher war der Stadtteil von Kapstadt auch unter dem Namen "Malaienviertel" bekannt. Dieser entstand als Siedlung der Kapmalaien, die auch heute noch einen Großteil der Wohngegend einnehmen. Die Gebäude in schillernden Regenbogenfarben spiegeln das Freiheitsgefühl der Einwohner wider. Obwohl das Viertel bereits im 16. Jahrhundert gegründet wurde, begannen die Bewohner erst vor einiger Zeit mit dem Bemalen der Fassaden.

Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

2. Jodhpur, Indien

Indiens "Blaue Stadt" versteckt sich im indischen Bundesstaat Rajasthan und repräsentiert eine farbenfrohe Erinnerung an Indiens Kastensystem. Früher bemalten Brahmanen - die sogenannte Oberschicht - ihre Häuser in einem königlichen Blau, um sich von der Unterschicht abzugrenzen. Heute haben aber Nicht-Brahmanen die Tradition übernommen, da die Farbe angeblich ein effektives Mittel zur Abwehr von Moskitos darstellt.

Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

3. La Boca, Buenos Aires, Argentinien

Der Stadtteil im Osten der argentinischen Hauptstadt ist aufgrund der originellen Häuser ein beliebter Ort für Touristen. Das Viertel wurde von italienischen Einwanderern gegründet, die ihre Unterkünfte aus dem Blech abgewrackter Schiffe und mit Resten des Schiffslacks bunt angemalt haben. Zwischen den bunten Wellblechhäusern preisen diverse Künstler ihre Werke an.

Das sind die kunterbuntesten Orte der Welt

4. Trinidad, Kuba

Den Aufstieg zu einer wohlhabenden Stadt verdankt Trinidad dem Zuckerrohr-Markt sowie dem Sklavenhandel. Die bunten Farben der Gebäude spiegeln den Wohlstand der Gegend wider. Absolute Sehenswürdigkeiten sind das Kloster und die Plaza de Mayor, deren Flair noch heute an die mittelalterliche Zeit zurückerinnert.

Welche der 4 Städte ist euer persönlicher Favorit?