6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

Der Festival-Survival Guide

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

Bald geht die Festivalsaison wieder los und Musik-Fans können es kaum erwarten. Festivals sind für viele das Highlight im Sommer - gutes Wetter, tolle Konzerte, entspannte Leute und eine ausgelassene Stimmung sorgen für das perfekte Abenteuer. Wer gerne auf Festivals geht, weiß auch, dass man hier nicht empfindlich sein darf. Zelten, Matsch und Müll dürfen einen nicht abschrecken und gehören irgendwie dazu. Damit eure Festival-Erfahrung genauso gut wird, solltet ihr ein paar Dinge auf jeden Fall vermeiden.

Welche das sind, verraten wir auf den nächsten Seiten.

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#1 Die falsche Ausrüstung

Die schlimmste Sache, die ihr auf Festivals falsch machen könnt, ist es, keine Regensachen mitzunehmen. Eigentlich gibt es immer mindestens einen Tag, an dem die Welt untergeht und ihr im Matsch schwimmen könnt. Daher sind Gummistiefel und Regencape Pflicht. Genauso solltet ihr aber auch an Sonnencreme und Sonnenbrille denken. Denn auf Festivals seid ihr rund um die Uhr draußen. Packt also für alle Extreme Klamotten ein. 

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#2 Die falschen Klamotten mitnehmen

Auf Festivals kommt es nicht darauf an, wie ihr ausseht. Lasst euch bloß nicht von den Instagram-Coachella-Bildern blenden. So sieht die Realität einfach nicht aus und es gibt überhaupt keinen Grund, sich mit Blümchenketten und Boho-Kleid in den Matsch zu stürzen. Also nehmt euch bequeme Kleidung mit, die dreckig werden kann. Am wichtigsten sind die Schuhe, da ihr viel laufen, stehen und tanzen werdet. Also, macht euch weniger Gedanken um euren Look, sondern mehr darum, wie praktisch die Kleidung ist.

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#3 Das falsche Essen einpacken

Mittlerweile gibt es auf vielen Festivals auch Shops von Lidl oder Penny, aber trotzdem solltet ihr eine Basis an Essen mitnehmen. Grillen ist immer eine einfache und leckere Variante. Glaubt uns, ihr wollt nicht jeden Tag Dosenravioli essen. Also sorgt für etwas Abwechslung und nehmt ein paar mehr Gewürze, Soßen etc. mit. Achtet aber darauf, dass ihr keine verderblichen Lebensmittel, wie beispielsweise Fisch einpackt.

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#4 Das Zelt nicht abschließen

Da auf Festivals gerne mal etwas geklaut wird, solltet ihr ein Schloss für euer Zelt mitnehmen und immer alles verschließen. Packt eure wichtigen Gegenstände unter eure Isomatte bzw. nehmt sie direkt an euch. Auch nachts solltet ihr alles verschließen, wenn ihr keine ungebetenen Gäste haben wollt.

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#5 Panzer Tape vergessen

Wer schon auf Festivals war, weiß, dass Panzer Tape DAS Wichtigste ist. Damit könnt ihr eure Trink-Tetrapacks umbinden, kaputte Stühle oder Zelte fixieren und einfach jedes Problem lösen. Eine Rolle Panzer Tape gehört also immer auf eure Packliste. Ihr werdet es garantiert brauchen und meistens gibt es zu wenig davon. 

6 Fehler, die du auf Festivals vermeiden solltest

#6 Nicht rechtzeitig losfahren

Je früher ihr losfahren könnt desto besser. Ihr wollt ja schließlich die besten Camping-Plätze bekommen. Möglichst nah am Konzertgelände und nah an den Sanitäranlagen, wenn es geht. Sobald das Gelände geöffnet hat, gibt es nämlich einen großen Wettstreit um die besten Plätze. Falls ihr es also nicht schafft, früh loszufahren, könnt ihr Freunde fragen, ob sie euch Zeltplätze reservieren.