Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Jede Stadt hat ihre eigenen Regeln

Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Was in Las Vegas geschieht, bleibt in Las Vegas – dieses Motto der Stadt des Glücksspiels hat wohl jeder schon einmal gehört. Und während die Stadt den Eindruck macht, dass hier keine Regeln gelten, ist das alles andere als wahr. Wie in jeder Großstadt gibt es hier ganz eigene Regeln zu beachten. Damit man während seines Aufenthalts in Sin City keine bösen Überraschungen erlebt, haben wir auf den nächsten Seiten ein paar Dinge zusammengetragen, die ihr vor eurem Besuch unbedingt wissen solltet.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los.

Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Auch außerhalb des Zentrums aufhalten

Ja, man reist wegen der Casinos, den großen Bühnenshows und den edlen Restaurants nach Las Vegas. Aber auch außerhalb der beeindruckenden Glitzerwelt gibt es viel zu entdecken. Selbst der Manager des Palms Casino Resorts, Jon Gray, gesteht, dass seine Lieblingsbars und -restaurants nicht in den Casinos zu finden sind.

Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Verkehr in der Stadt

Der einfachste Weg, sich durch Las Vegas zu bewegen, ist mit dem Taxi. Davon gibt es eine Menge in der Stadt, aber man sollte ein paar Regeln beachten: Es ist verboten vom Strip aus nach einem Taxi zu rufen. Allerdings gibt es fast überall, insbesondere an größeren Hotels, Taxi-Stände. Auch sollte man dem Fahrer sagen, dass man nicht über den Las Vegas Boulevard gefahren werden will – Stau ist dort vorprogrammiert. 

Man kann ebenso mit dem Monorail und Bussen durch die Stadt fahren, die aber häufig sehr voll sind. Mit Uber und Lyft hat man aber noch weitere Alternativen zur Wahl.

Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Was man lieber bleiben lassen oder unbedingt tun sollte ...

Einer der ersten Wege wird mit Sicherheit an den Casino-Tisch führen. Dort sollte man freundlich und höflich zu den Kartendealern sein: dazu gehört Trinkgeld, den Dealer das Geld offen für die Kameras zählen lassen, die Karten nicht knicken und das Smartphone nicht benutzen. Auch sollte man immer Bargeld dabei haben; nicht nur für das Trinkgeld, sondern auch, weil die Geldautomaten in den Casinos hohe Gebühren verlangen. Vorsichtig sollte man auch auf den Bürgersteigen sein: Wer sich daneben benimmt, kann schnell mit einem hohen Bußgeld bedacht werden.

Was man vor einer Reise nach Las Vegas wissen sollte

Kleiderordnung

Las Vegas ist nicht nur die Stadt der Spieler – sondern auch des Stils. Die meisten Clubs und Restaurants haben den gleichen Dress Code: Leicht gehobene Kleidung ist ein Muss, Männer sollten ein formloses Jackett dabei haben – die meisten Restaurants fordern diese. Auch sollte ein Badeanzug im Gepäck sein, schließlich gibt es ganzjährig berühmt-berüchtigte Poolpartys. 

Absolut gar nicht gehen Hüte, Sandalen, Flip-Flops, Sneaker oder kurze Hosen. Eine Insiderin formulierte es wie folgt: In Las Vegas sollte man immer so angezogen sein, als würde man zum ersten Mal seine Schwiegereltern treffen.