10 Naturwunder – mitten in Deutschland

Viele kennen sie gar nicht ...

10 Naturwunder – mitten in Deutschland

Die Welt ist ohne Frage schön, unser Heimatland jedoch auch. Schade bloß, dass die meisten von uns von Deutschland weit weniger gesehen haben, als vom Rest des Planeten. Doch das lässt sich natürlich ändern!

Wenn du auch auf Entdeckungstour im eigenen Land gehen willst, dann können wir dir die folgenden 10 Hotspots wirklich nur ans Herz legen: Denn hier warten die beeindruckendsten Naturwunder auf dich!

#Partnachklamm (Garmisch-Partenkirchen)

Die 700 Meter lange, vom Wildbach Partnach mit imposanten Schluchten eingeschnittene Klamm bei Garmisch-Partenkirchen gilt seit dem Jahr 1912 als Naturdenkmal. Bei deiner Wanderung entlang der rechten Bachseite durchquerst du einen 100 Meter langen Stollen, der, wie die Klamm auch, ganzjährig begehbar ist. Ausnahme bildet die Zeit der Schneeschmelze: Unter Umständen kann es hier zu kurzzeitigen Sperrungen kommen.

#Königssee (Berchtesgaden)

Der bayrische Gebirgssee am östlichen Fuß des Watzmanns bietet eine fjordartige Kulisse und zählt nebenbei zu den saubersten Seen des Landes. Und als wäre das nicht schon Anreiz genug, gibt es den Röthbachfall, Deutschlands höchsten Wasserfall, zu bestaunen, der am südlichen Ende 470 Meter in die Tiefe stürzt. Na, überzeugt?

#Zugspitze (Garmisch-Partenkirchen)

2962 Meter ragt Deutschlands höchster Berggipfel an der Grenze zu Österreich in den Himmel. Auf drei Normalwegen kannst du die Zugspitze erkunden: Aus dem Höllental, dem Reintal oder über das Österreichische Schneekar. Und falls dir der Aufstieg zu anstrengend sein sollte, nutzt du einfach eine der Seilbahnen. Phänomenal ist die Aussicht auf jeden Fall immer. 

#Merkur (Baden-Baden)

Der auch als Großer Staufenberg bezeichnete Berg im nördlichen Schwarzwald wartet mit fast 700 Metern Höhe auf. Vom Gipfel aus, der auch mit der Merkurbergbahn zu erreichen ist, hat man, Aussichtsplattform sei Dank, einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung – das solltest du dir wirklich auf keinen Fall entgehen lassen! 

View this post on Instagram

foggy morning in Saxony.

A post shared by Thomas (@journey.tom) on

#Elbsandsteingebirge (Sachsen)

Das am Oberlauf der Elbe gelegene stark zerklüftete Mittelgebirge wird oftmals auch als Sächsische Schweiz bezeichnet, da es beeindruckende Höhen von bis zu 723 Metern verzeichnet. Es bietet ein unvergleichliches Formenreichtum, das deine Wanderung ebenso einzigartig wie abwechslungsreich macht. Und wem das noch nicht reicht, der sieht sich auch den tschechischen Teil des Gebirges, die Böhmische Schweiz, an. 

#Ellenbogen (Sylt)

Als Ellenbogen wird der nördlichste Teil der nordfriesischen Insel Sylt bezeichnet, der im gleichen Zug auch die nördlichste Stelle Deutschlands bildet. Auf der idyllischen Halbinsel mit ihrem rot-weißen Leuchtturm kannst du die schönsten Fotos machen oder dich einfach vom Alltagsstress erholen. Miete dich in eine der Ferienwohnungen ein oder genieße die Landschaft bei einem Tagesausflug. 

#Breitachklamm (Oberstdorf)

Die von der Breitach geschaffene Klamm im Allgäu in der Gemeine Oberstdorf ist die tiefste und zugleich auch eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas. Und das Beste ist: Völlig unabhängig vom Wetter lohnt sich der Besuch immer – selbst bei Regen. Dann wirkt die Klamm nämlich noch imposanter als sowieso schon! 

#Helgoland (Nordsee)

Helgoland in der Deutschen Bucht ist an sich schon eine Reise wert, doch besonders lockt die Aussicht, hier Kegelrobben in freier Wildbahn bestaunen zu können. Diese kannst du auf einer vorgelagerten Badeinsel, der Düne, besuchen – und wenn du Glück hast, triffst du gleich auch noch ein paar niedliche Seehunde an. 

10 Naturwunder – mitten in Deutschland

#Tegernsee (Bayern)

Etwa 50 Kilometer südlich von München findet sich der berühmte Tegernsee, der zu den saubersten Seen des Bundeslandes zählt. Er befindet sich im etwa 9274 Hektar umfassenden Landschaftsschutzgebiet Schutz des Tegernsees und Umgebung und bietet, neben unvergleichlicher Landschaft, auch gastronomische Highlights, die du dir nach einer ausgiebigen Umwanderung definitiv gönnen darfst!

#Saarschleife (Mettlach)

Wer noch nicht im Saarland war, sollte dies schleunigst nachholen und sich dabei die Saarschleife ansehen: Das eindrucksvolle Durchbruchstal, das sich die Saar in Millionen von Jahren geschaffen hat, bietet unglaubliche Aussichten und charmante Wanderungen, die du so schnell nicht vergessen wirst! Und falls es mal neblig wird, musst du dir keine Gedanken machen: Denn dann wirken deine Aufnahmen noch atmosphärischer!