14 Tipps von Reise-Profis

So gelingt die Reise garantiert

14 Tipps von Reise-Profis

Jeder, der schon einmal seine Koffer gepackt und weggefahren ist, weiß: Reisen will gelernt sein. Aber meist hält man sich an seine alten Marotten und verliert dabei das, was Reise-Profis immer wieder als wichtigste Eigenschaft für Urlaube und Trips anmahnen: Flexibilität. Um ganz konkret zu zeigen, was damit gemeint ist, zeigen wir euch hier 14 einfache Ratschläge, mit denen das Reisen garantiert rund laufen wird.

1. Rund zwei Monate im Voraus buchen

Ticketpreise für Flüge schwanken mitunter sehr stark. Deshalb ist es ratsam, rechtzeitig zu buchen. Experten empfehlen als idealen Zeitpunkt rund zwei Monate vor Abflug – dann sind die Tickets meist am günstigsten.

Weiter geht es auf der nächsten Seite.

14 Tipps von Reise-Profis

2. Keine Arbeit im Urlaub

Manche können es einfach nicht lassen und arbeiten auch im Urlaub. Das ist nicht nur ungesund, sondern auch schade. Denn im Urlaub sollte man sich Zeit für neue Entdeckungen, Abenteuer oder einfach Entspannung nehmen – sonst kann man sich das Geld auch sparen.

3. Man kann sich nicht auf alles vorbereiten

Wer eine Rucksacktour plant, sollte beachten, dass mehr als 20 Kilogramm Gepäck einen nur einschränken. Man kann sowieso nicht für jede Situation alles dabei haben – also lieber so planen, dass man 20 Prozent der wichtigsten Sachen für 80 Prozent der möglichen Reiseszenarien dabei hat. Das ist die berühmte 80/20-Regel.

14 Tipps von Reise-Profis

4. Ruhe gönnen

Wie auch für das Arbeiten im Urlaub gilt: Mails müssen nicht gecheckt werden, Fortschritte nicht überwacht werden. Urlaub ist nämlich nicht nur ein rechtlicher Anspruch, er ist auch notwendig für die eigene Gesundheit. Außerdem startet man dann auch viel motivierter wieder in den Arbeitsalltag.

5. Smalltalk lernen

Natürlich muss man nicht die komplette Sprache des Ziellandes lernen. Allerdings sollte man ein paar der wichtigsten Phrasen und Wörter beherrschen – das zeigt nicht nur Respekt und Freundlichkeit, sondern kann einem auch Türen in die einheimische Kultur öffnen.

14 Tipps von Reise-Profis

6. Nicht immer neue Produkte kaufen

Tuben und Packungen in Reisegröße sind praktisch – aber auch verhältnismäßig teuer. Es kann sich durchaus lohnen, leere Behältnisse wieder aufzufüllen, anstatt sie neu nachzukaufen.

7. Ruhig alleine reisen

Für viele ist die Vorstellung, allein zu verreisen, ein Graus. Dabei spricht viel dafür, dieses Experiment zu wagen. Man lernt automatisch neue Menschen kennen – und auch gegen Depressionen sollen Solotouren helfen.

14 Tipps von Reise-Profis

8. Auf Bettwanzen prüfen

Es wird dringend empfohlen, in Unterkünften, die einem suspekt erscheinen, nach Bettwanzen zu suchen. Zwar kann man die nicht direkt sehen, allerdings hinterlassen sie Spuren in Form von Flecken. Und wenn man sie einmal im Gepäck hat und nach Hause schleppt, wird man sie ohne Kammerjäger auch nicht mehr los.

9. Kreditkarten mit Prämien nutzen

Es kann sich schnell lohnen, beim Reisen eine Kreditkarte zu verwenden, die mit vielen Prämien lockt. Denn durch das häufige Bezahlen im Ausland sowie dem Sammeln von Flugmeilen, können ganze Gratisflüge und Hotelaufenthalte rausgeschlagen werden.

14 Tipps von Reise-Profis

10. Kontakt zu Einheimischen suchen

Ja, Reiseführer können unglaublich nützlich sein. Aber die besten Empfehlungen und Ratschläge bekommt man immer noch von Einheimischen. Deshalb ja keine falsche Scheu und Menschen ansprechen – meistens helfen die auch gern weiter.

11. Fensterplatz suchen

In Zügen und Flugzeugen kann ein Fensterplatz gold wert sein – und sei es nur, um nicht von einem Snackwagen wachgeschubst zu werden.

14 Tipps von Reise-Profis

12. Nicht immer den eigenen willen durchsetzen

Es gibt Menschen, die auf Reisen vor allem auf ihre eigenen Kosten kommen wollen. Das ist zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, kann allerdings schnell zu Konflikten und Streits mit den Reisebegleitern führen. Lieber mal zurückstecken – so bleibt die Reise nicht nur friedlich, sondern man probiert auch mal Ungewohntes aus.

13. Nicht nur auf ein Reiseziel setzen

Wer eine Reise plant, kann schnell frustriert werden, wenn das Reiseziel zu teuer ist. Deshalb raten Experten, das Traumziel aufzugeben und nach Alternativen zu suchen, die die Kriterien erfüllen, wegen denen man das eigentliche Ziel ausgewählt hat. Häufig landet man so auch in Gegenden, in denen weniger Touristen unterwegs sind – so lassen sich auch leichter Kontakte zu den Einheimischen knüpfen.

14 Tipps von Reise-Profis

14. Der wichtigste Tipp: Nicht die Laune verderben lassen

Regenwetter? Züge fallen aus? Das Hotel muss spontan umgebucht werden? Das kann einem schnell das Lächeln aus dem Gesicht treiben. Allerdings sollte auf Reisen immer gelten: Verschwendete Tage gibt es nicht. Mit genügend Flexibilität fallen einem immer Dinge ein, wie sich das Beste aus so einer Situation machen lässt.