So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

Die Anforderungen sind enorm

So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

Für viele ist es der Traumjob schlechthin: Stewardess. Den ganzen Tag im Flieger verbringen, an die schönsten Orte der Welt reisen und den Passagieren an Bord etwas Gutes tun. Doch was sich im ersten Moment so einfach anhört, ist harte Arbeit. Die Anforderungen für die Ausbildung sind je nach Airline verschieden, doch Delta Airlines ist einer der beliebtesten Fluggesellschaften in Amerika und dementsprechend ist die Auswahl für das Personal hart. 

Wir verraten euch, was angehende Flugbegleiter hier alles durchmachen müssen.

So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

"Härter als Harvard"

Danny Elkins ist seit 1991 Flugbegleiter bei Delta Airlines. Er erzählt der Website "Business Insider", dass die Aufnahmebedingungen teils härter als in Harvard seien. Die Fluggesellschaft ist eine der beliebtesten, da sie gute Arbeitsbedingungen bietet. 2016 haben sich 150.000 Leute bei Delta beworben, doch nur 1 % wurden genommen. Im Vergleich dazu wurden in Harvard 5,2 % zugelassen. 

Doch was macht die Aufnahme bei Delta so schwierig?

So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

Das Bewerbungsverfahren

Delta Airlines legt großen Wert auf die Unternehmenskultur und daher sollen zukünftige Flugbegleiter auch dazu passen. Die Persönlichkeit der Bewerber ist neben den Fähigkeiten also ziemlich wichtig. Video Interviews, persönliche Vorstellungsgespräche und Training-Center sind Teil des Bewerbungsverfahrens. Wer die ersten Hürden meistert und sich in den Gesprächen gut verkauft hat, darf an einem 8-wöchigen Training teilnehmen. 

Was dieses Training in sich hat und was die Flugbegleiter alles für Anforderungen erfüllen müssen, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten.

So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

Die Anforderungen im Training Center

Eine wichtige Sache bei Delta Airlines ist, dass das Flugpersonal gepflegt aussieht. Daher durchlaufen die Bewerber beim Training mehrere Checks. Beispielsweise muss jeder Flugbegleiter bei Delta eine Uhr tragen. Die gehört zur Uniform fest dazu. Wer also schon beim Training die Uhr vergisst, hat schlechte Karten. Außerdem sollte der Impfpass immer mitgenommen werden, da die Mitarbeiter verpflichtet sind, sich gegen bestimmte Krankheiten impfen zu lassen.

Im Training-Center lernen sie außerdem, erste Hilfe zu leisten und Leben zu retten. Im Notfall müssen sie an Bord nämlich genau das tun. 

So hart ist die Ausbildung zur Delta Airlines Stewardess

Flugbegleiter müssen alles können

Der härteste Teil im Training-Center beginnt, wenn das Notfall-Training startet. Die Flugbegleiter müssen in der Lage sein ein ganzes Flugzeug innerhalb von 90 Sekunden zu evakuieren. Die Bewerber lernen diesen Prozess in nachgespielten Szenarien, die sich laut Insidern aber anfühlen, wie echte Notfälle. Das ist nichts für schwache Nerven! Neben praktischen Fähigkeiten müssen die Bewerber viel auswendig lernen. Alle Sicherheitsbestimmungen und Funktionen im Flugzeug sollten im Schlaf aufgesagt werden können. 

Insgesamt fallen 40 % durch das Training. Delta Mitarbeiter geben zu, dass das Bestehen der Prüfungen härter war, als jede Uni- oder Schulprüfung.