Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

Luxus muss nicht teuer sein

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

Ein Urlaub ist etwas, auf das viele Menschen lange sparen, um sich auch wirklich etwas Besonderes gönnen zu können. Dennoch machen die meisten noch eine Menge Abstriche, damit nicht die gesamten Ersparnisse für die Reise draufgehen. Was am meisten darunter leidet: Der Komfort.

Dabei muss der gar nicht wirklich teuer sein. Schon für unter 100 Euro lässt sich der Urlaub aufmotzen – und der lang ersehnte Jahreshöhepunkt wird noch ein bisschen unvergesslicher.

Auf den nächsten Seiten findet ihr fünf Tipps, um euren Urlaub ohne viel Geld luxuriöser zu machen. Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

1. Die Flughafen-Lounge nutzen

Auf Flughäfen kommen oft lange Wartezeiten auf einen zu. Das gilt insbesondere, wenn man einen Zwischenaufenthalt zu überbrücken hat. Wer ein Ticket für die erste Klasse hat, kann die darin enthaltene Flughafen-Lounge nutzen. Aber auch für Economy-Kunden ist das an den meisten Flughäfen möglich: Für oftmals 30 bis 60 Euro kann man einen Tagespass kaufen – und wie lassen sich Wartezeiten besser überbrücken, als bei einem guten Essen und einem Drink?

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

2. Das Spa besuchen

Nun, einen besseren Weg, die Zeit bis zum Abflug zu überbrücken, gibt es vielleicht doch: Einen Besuch in einem Spa oder Fitness-Studio. In der Nähe vieler Flughäfen gibt es solche Einrichtungen, und meist muss man gar kein Ticket für die erste Klasse haben, um sie zu benutzen. Häufig gibt es Tages- und Stundenpässe, aber auch Apps wie Sanctifly bieten Rabatte.

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

3. Sich einen Auto-Transfer bestellen

Es gibt nichts nervigeres, als sich nach einem Flug in den öffentlichen Nahverkehr zu zwängen. Wie schön wäre da ein Chauffeur, der einen vom Flughafen zum Hotel bringt.

Das muss kein teurer Wunschtraum sein: Viele Fluglinien bieten diesen Service für nur wenig Aufpreis an. Außerdem hat sich Uber in vielen Ländern mittlerweile etabliert und kann damit auch als Flughafenservice genutzt werden.

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

4. Nach einem Upgrade fragen

Ist man im Hotel angekommen, kann es sich oft lohnen, an der Rezeption nach einem Zimmer-Upgrade zu fragen. Gerade außerhalb der Hauptsaison haben Hotels häufig eine geringe Auslastung und verlangen nur einen kleinen Betrag für ein besseres Zimmer, und der kann sich in Sachen Komfort wirklich auszahlen. Außerdem: Fragen kostet nichts.

Fünf preiswerte Wege, seinen Urlaub zu pimpen

5. Nach späterem Check-Out fragen

Am Urlaubsziel angekommen, muss man oft noch etwas Zeit vertreiben, bis das gebuchte Zimmer bezugsfertig ist. Allerdings kann man schon vor Abreise telefonisch nach einem früheren Check-In fragen. Manche Hotels bieten diesen Service gratis an, die meisten haben aber fixe Gebühren dafür. Diese sind allerdings nicht wirklich hoch. Das gleiche gilt für einen späteren Check-Out – wer will sich an seinem letzten Urlaubstag schon zeitig aus den Federn jagen?