Die schönsten Seen in Kroatien

Ein Must-See für alle Kroatien-Urlauber

Die schönsten Seen in Kroatien
Quelle: Pixabay

Kroatien ist ein beliebtes Urlaubsland und wird wegen seiner schönen Natur, der guten Erreichbarkeit und den relativ günstigen Lebenshaltungskosten immer beliebter. Viele reisen gerne mit dem Auto an und verbringen die Zeit auf einem der zahlreichen Campingplätze. Die Küste Kroatiens beeindruckt mit türkisblauem Wasser, Felsformationen und teilweise abenteuerlichen Stränden. Doch auch abseits des Meeres gibt es viel zu entdecken.

Kroatien hat wunderschöne Seen, die sich teilweise im Hinterland befinden, aber trotzdem gut mit dem Auto oder Bussen zu erreichen sind. Wir stellen euch auf den nächsten Seiten die schönsten vor.

Die schönsten Seen in Kroatien
Quelle: Pixabay

1. Plitvicer Seen

Der wohl bekannteste und flächenmäßig größte Nationalpark in Kroatien ist Plitvice und lockt jährlich eine Million Besucher an. Seit 1979 gehört der Park außerdem zum UNESCO Weltnaturerbe. In dem Park lassen sich Stunden verbringen und es gibt verschiedene Wanderwege, die Besucher auf sich nehmen können. Wer nicht alle Strecken laufen möchte, kann verschiedene Transportmittel, wie den "Zug" oder Boote nehmen, die bestimmte Seeabschnitte überqueren. Die sind im Preis übrigens mitinbegriffen. Wer im Sommer anreist, sollte früh morgens in den Park gehen, um die Besuchermassen und die Hitze zu vermeiden. 

Doch gerade von Juni bis September reisen die meisten Touristen an und man ist auf den Wanderwegen nur selten alleine. Trotzdem wird man dafür mit atemberaubender Natur belohnt. Verschiedene Wasserfälle und türkise Seen sorgen für einen Anblick, den ihr nie vergessen werdet. 

Die schönsten Seen in Kroatien
Quelle: Pixabay

2. Krka Nationalpark

Der Nationalpark ist ein zweites, beliebtes Ausflugsziel in Kroatien. Der größte Wasserfall ist der Skradinski buk und ist 45 Meter hoch. In diesem Nationalpark darf man im Gegensatz zu Plitvice übrigens auch im Wasser schwimmen. Doch auch da werdet ihr im Sommer nicht die einzigen sein, da Krka von vielen Reiseunternehmen als Tagesausflug angeboten wird. Trotzdem lohnt sich der Besuch für alle, die noch nicht genug von Natur, Wasserfällen und Seen hatten. 

Quelle: Instagram

3. Mir-See, Telašćica Nationalpark

Dieser Nationalpark ist nur über den Seeweg zu erreichen. Von Split oder Zadar bieten viele Reiseunternehmen Tagesausflüge an, die mehrere Stopps beinhalten. Der Mir-See ist einer der Highlights. Der Salzwassersee ist relativ warm und liegt auf der Insel Dugi Otok. In der Umgebung des Sees, habt ihr einen atemberaubenden Blick über Steilklippen und die Küste der Insel. In der Nähe des Sees gibt es außerdem eine kleine Eselfarm, die sich immer über Besucher freut ;)

Quelle: Instagram

4. Blauer See

Der Modro Jezero liegt in einem 220 Meter tiefen Krater, in dem ihr im Sommer schwimmen gehen könnt. Doch auch im Winter, nehmen viele Besucher eine Wanderung auf sich, um ihn zu erreichen. Es kommt übrigens häufig vor, dass der See austrocknet. Dann wird die Fläche traditionell zum Fußballspielen genutzt.

Quelle: Instagram

5. Vrana-See

Der Vrana-See ist der größte natürliche Süßwassersee Kroatiens und befindet sich auf der Insel Ces. Das gleiche Gewässer gibt es allerdings nochmal zwischen Zadar und Sibenik und führt häufig zur Verwirrung. Der Vrana-See ist außerdem ein wichtiges Trinkwasserreservoir für die Insel. Er ist 5,5 Kilometer lang und 74 Meter tief.