Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

Der Kampf gegen die Müdigkeit

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

Flugzeuge haben das Reisen revolutioniert, keine Frage. In verhältnismäßig wenigen Stunden kann man zwischen den Kontinenten hin und her fliegen und so, vom Grunde her, die ganze Welt besuchen.

Wenn da nicht eines der nervigsten Reise-Probleme überhaupt wäre: der Jetlag. Kaum ist man aus Amerika zurück zu Hause oder endlich in Asien angekommen, überfällt einen durch den ins Wanken geratene Biorhythmus sofort die Müdigkeit. Aber es gibt Mittel und Wege, wie der Jetlag überwunden werden kann. Zehn Tipps dazu stellen wir euch auf den nächsten Seiten vor.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#1 Vorbereitung Zuhause

Einen wesentlichen Schritt weg vom drohenden Jetlag kann man bereits Zuhause gehen: Fliegt man in Richtung Osten, denkt der Körper, dass die Tage kürzer werden – geht es in den Westen, dass sie länger werden. Daher kann man sich schon vor Abflug trainieren, indem man ein paar Stunden später ins Bett geht und später aufsteht (wenn es in den Westen geht) bzw. zeitiger, wenn es in den Osten geht. 

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#2 Die Uhr stellen

Noch bevor man im Zielland ankommt, sollte man sich auch mental auf die geänderten Zeitverhältnisse einstellen. Dazu kann man schon beim Betreten des Fliegers seine Uhr auf die Zeit im Zielland stellen und auch im Flugzeug erst schlafen, wenn es auch dort Nacht ist. Sich wach zu halten kann etwas schwierig sein, aber es lohnt sich!

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#3 Schlafverhalten im Flugzeug

Noch ein Punkt zum Schlafen im Flugzeug: Wenn es in Richtung Osten geht und es im Zielland Nacht ist, solltet ihr es euch mit einem Nackenkissen und Ohrstöpseln gemütlich machen, um auch wirklich schlafen zu können. Häufig gibt es im Flugzeug auch entsprechende Angebote. Geht es in den Westen, solltet ihr das Unterhaltungsprogramm im Flugzeug nutzen, um euch wach zu halten.

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#4 Essen an Bord

Auch wenn es um das richtige Essen im Flugzeug geht, ist die Reiserichtung entscheidend. Viele Kohlenhydrate, wie in Kartoffeln, Reis oder Nudeln, machen euch eher müde. Das ist bei einer Reise Richtung Osten nützlich, da ihr so leichter schlafen könnt. Bei einem Flug in den Westen ist proteinreiches Essen besser. Das sättigt auch und hält euch eher wach.

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#5 Wasser, Wasser, Wasser

Ein Bier oder ein Glas Wein kann beim Einschlafen im Flugzeug helfen. Aber einer der größten Feinde eines gesunden Biorhythmus' ist die Dehydration. Trinkt also lieber Wasser – und das auf langen Flügen in regelmäßigen Abständen. In Flugzeugen herrscht eine eher trockene Luft, die euch auch schneller dehydrieren lässt. 

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#6 Plant einen Zwischenaufenthalt

Das ist natürlich immer eine Frage von Zeit und Geld – aber wenn beides gegeben ist, solltet ihr bei langen Flügen einen Zwischenstop einplanen und dort auch eine Nacht bleiben. Das senkt nicht nur die Jetlag-Beschwerden, weil der Körper sich langsam an die neuen Zeiten gewöhnt; man sieht auch gleich mehr von Welt!

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#7 Direkt in den Alltag einsteigen

Ja, nach einem langen Flug ist nur wenig noch verlockender als ein gemütliches Bett. Aber insofern ihr nicht abends am Zielort landet, solltet ihr dieser Versuchung widerstehen und euch direkt dem Tagesrhythmus vor Ort anpassen! Nicht nur, dass natürliches Sonnenlicht auch euren (Schlaf)Hormonhaushalt reguliert – ihr werdet abends umso besser schlafen.

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#8 Entweder Sonne oder verdunkeln

Wir haben es ja gerade schon gesagt: Wenn ihr wach bleiben wollt (und solltet), geht direkt an die frische Luft und in die Sonne. Denn das Sonnenlicht hat starken Einfluss auf euren Melatonin-Haushalt – und das Hormon ist für euren Schlaf mitverantwortlich. Wenn es nacht ist und ihr nicht schlafen könnt, dann nehmt keine Schlaftabletten! Dunkelt euer Zimmer lieber komplett ab, das kann schon Wunder wirken!

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#9 Geht es langsam an

Ein langer Flug ist für den Körper unglaublich anstrengend – kein Wunder also, dass es etwas dauert, bis man sich an die Zeitzone und das Klima am Zielort angepasst hat. Bevor es zum ersten großen Abenteuer vor Ort geht, solltet ihr deshalb zwei bis drei Tage warten. Bis dahin könnt ihr es entspannt und ruhig angehen, etwas herumschlendern und die neue Gegend ohne Stress erkunden. Euer Körper wird es euch danken!

Zehn Tipps, um den Jetlag zu überwinden

#10 Auch auf den Rückflug vorbereiten

Geht der Urlaub zu Ende, droht in der Heimat schon der nächste Jetlag. Aber dem könnt ihr genauso vorbeugen, wie bei der Hinreise! Passt euren Schlaf-Wach-Rhythmus noch im Urlaubsort an und stellt euch beim Einsteigen in den Flieger wieder die Zeit, die Zuhause ist. So könnt ihr auch frisch wieder in euren Alltag starten!