Zehn der beliebtesten Restaurants der Welt

Hier muss man zeitig reservieren

Zehn der beliebtesten Restaurants der Welt

Wenn man in ein fremdes Land fährt, gibt es eine Sache, die bei jedem auf der To-Do-Liste steht: Einmal richtig gut essen gehen! Als Tourist landet man allerdings meistens in den klassischen Touri-Schuppen und kann kaum von kulinarischen Highlights sprechen.

Damit ihr nicht verloren auf der Suche nach gutem Essen durch die Fremde streift, haben wir auf den nächsten Seiten zehn der besten Restaurants weltweit zusammengetragen.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

#1 Vendôme, Bergisch Gladbach/Deutschland

Es glich einer kleinen Sensation, als mit dem Vendôme im Jahr 2013 zum ersten Mal ein deutsches Restaurant in die weltweite Top 10 gewählt wurde. Der Einrichtung wurden drei Michelin-Sterne verliehen – und das zu Recht. Denn hier wird traditionelles deutsches Essen mit neuen Ansätzen verbunden. Dabei lässt sich der Chefkoch Joachim Wissler nicht lumpen: Ganze 25 Gänge bekommt man bei einem großen Menü.

#2 Momofuku Ko, New York City/USA

Unter Foodies ist das Momofuku Ko schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Kreuzung aus japanischer und amerikanischer Küche von Küchenchef David Chang hat dem Restaurant zwei Michelin-Sterne verschafft – und viele viele Gäste. Eine Reservierung sollte lange im Voraus geschehen, da es hier nur zwölf Plätze gibt.

#3 Noma, Kopenhagen/Dänemark

Zwei Michelin-Sterne und im Jahr 2010 die Auszeichnung als "Bestes Restaurant der Welt" – Chefkoch Rene Redzepi hat die Food-Welt mit seinen Abwandlungen typisch nordischer Rezepte im Sturm erobert. Wer Meeresfrüchte und Fisch liebt, ist im Noma genau richtig aufgehoben.

#4 French Laundry, Kalifornien/USA

Der Name des French Laundry spielt auf die Geschichte des Gebäudes an, in dem das Drei-Sterne-Restaurant ist: In dem 100 Jahre alten Bau befand sich früher eine Wäscherei. Die Küche ist eine Kreuzung aus amerikanischer und französischer Küche, bei der auf Frische wert gelegt wird: Die Zutaten stammen aus den Gärten gegenüber des French Laundry. Der hohe Preis für ein Menü von 250 US-Dollar kann sich sehen lassen, allerdings bekommt man dafür auch ein einmaliges Geschmackserlebnis geboten.

#5 The Fat Duck, Bray/Großbritannien

Bray ist ein kleines Dorf in England, das mit The Fat Duck ein Restaurant hat, das immer unter den besten Restaurants der Welt rangiert. Der Chefkoch Heston Blumenthal serviert hier Gerichte, die auf den ersten Blick absurd anmuten (Oder habt ihr schon einmal Blumenkohl mit Schoko-Marmelade gegessen?) – aber so gut schmecken, dass sich die Gourmets der Welt einig sind, dass seine drei Michelin-Sterne mehr als verdient sind.

#6 Mugaritz, San Sebastian/Spanien

Es ist das berühmteste Restaurant Spaniens, das mit zeitgenössischen Rezepten unter der Leitung von Chefkoch Andoni Luis Aduriz aufwartet. Interessant ist vor allem der Einbezug der Natur in die Gerichte und Menüs: Blumen und Hölzer aus der Region werden hier mitverarbeitet. Wer bisher also keinen guten Grund hatte, nach Nordspanien zu reisen, hat mit dem Mugaritz definitiv einen gefunden.

#7 Combal.Zero, Rivoli/Italien

Weit über die italienischen Landesgrenzen hinaus ist Davide Scabin, der Küchenchef des Zwei-Sterne-Restaurants, bekannt. Seine Kreationen gelten als schon als Kunst – passend dazu befindet sich das Combal.Zero in der Kunstgalerie Castello di Rivoli in einem über 300 Jahre alten Schloss. Liebe zum Detail wird hier groß geschrieben.

#8 Le Jules Verne, Paris/Frankreich

Auf den ersten Blick könnte man beim Le Jules Verne an einen Touri-Schuppen denken – aber weit gefehlt! Denn auch wenn es sich an einem der Touristen-Hotspots von Paris, oben auf dem Eiffelturm, befindet, serviert Chefkoch Alain Ducasse hier beste französische Küche. Insgesamt wurden ihm für seine Restaurants stolze 15 Michelin-Sterne verliehen. Hier bekommt man also feinstes Essen und hat dabei den besten Ausblick auf die Stadt.

#9 Sukiyabashi Jiro, Tokio/Japan

Ihr liebt Sushi? Dann ist das Sukiyabashi Jiro ein absolutes Muss für euch! Schlicht gehalten, befindet sich das Restaurant im Keller eines unscheinbaren Hauses in Tokio – aber was Sushi-Meister Jiro Ono hier seinen Gästen serviert, ist alles andere als schlicht. Feinste Sushi-Kreationen, die bereits mit drei Michelin-Sternen belohnt wurden, kommen hier auf den Tisch. Das hat sogar Ex-US-Präsident Barack Obama im Jahr 2014 bei seinem Besuch überzeugt.

#10 Alinea, Chicago/USA

Einen Besuch in diesem Fünf-Sterne-Restaurant (Ja, fünf!) werdet ihr so schnell nicht vergessen: Hier wird nicht nur ein 28-Gänge-Menü serviert, das kulinarisch kaum zu toppen ist. Zu jedem Gang gibt es auch genaue Anweisungen, in welcher Reihenfolge man die einzelnen Komponenten essen soll und wie lange sie im Mund bleiben sollten, damit sich der Geschmack voll entfalten kann.