10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

Spare Geld und sammele Hauptstadt-Erinnerungen

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Und da wir ganz besonders clever sind, nehmen wir all unser Urlaubs-Taschengeld danach wieder mit – oder lassen es in einem der zahlreichen Shopping-Center der Hauptstadt.

Denn die Stadt an der Spree bietet einige Sehenswürdigkeiten und Highlights, die völlig umsonst sind! Welche schaust du dir bei deinem nächsten Besuch an?

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#1: Besuche den Reichstag

Der Reichstag mit seiner berühmten, vom britischen Architekten Sir Norman Foster entworfenen gläsernen Kuppel ist eine Attraktion, die du keinesfalls auslassen solltest. Schließlich ist der Besuch der Kuppel frei und bietet einen einmaligen Ausblick.

Falls du dir allerdings alles im Gebäude anschauen willst, musst du ein paar Euro für eine Führung drauflegen.

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#2: Spaziere an der Mauer entlang

Wer nach Berlin geht, darf natürlich nicht vergessen, der Mauer einen Besuch abzustatten.

Die 1,3 Kilometer lange East Side Gallery im Stadtteil Friedrichshain präsentiert dir ihre umgestalteten Überreste und damit Kunst und Geschichte in Form einer Open-Air-Galerie – und das völlig umsonst. Perfekt also für einen kleinen Kultur-Spaziergang bei gutem Wetter!

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#3: Relaxe im Grünen

Kaum eine deutsche Großstadt bietet so viele Grünflächen wie Berlin. Egal, ob im Großen Tiergarten, der 23 Kilometer Weg und zahlreiche Denkmäler und Stelen beherbergt, oder in einem der zahlreichen Volksparks: Im Sommer kann es nichts Schöneres geben, als die grüne Natur der Hauptstadt zu genießen. 

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#4: Erkunde die Museumsinsel

Die Museumsinsel mit ihren fünf Museen (Altes Museum, Neues Museum, Pergamonmuseum, Alte Nationalgalerie und Bode-Museum) lädt immer zu einem ausgedehnten Spaziergang ein, bei dem du die ehrwürdigen Gebäude von außen bestaunen kannst. Und falls dich die Lust packst, legst du einfach ein paar Euro drauf und machst doch noch einen kurzen Abstecher in dein Lieblings-Museum. 

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#5: Nimm dir Zeit zum Erinnern

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in der historischen Mitte der Hauptstadt nahe des Reichstages beeindruckt mit 2711 quaderförmigen Beton-Stelen und bietet Zeit zum Erinnern und Gedenken. Hier solltest du auf jeden Fall während deines Trips vorbeischauen – und musst nicht einmal Eintritt zahlen!

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#6: Mach eine Galerien-Tour

Die meisten Galerien in Mitte, die in etwa ab der Auguststraße zu finden sind, kosten keinen Eintritt und werden besonders bei Kunst-Interessierten für Begeisterung sorgen. Hier schlägt sich die Vielfalt der Hauptstadt auch in den verschiedenen Kunst-Richtungen und Stilen nieder: Window-Shopping war noch nie schöner!

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#7: Folge einer Tour der etwas anderen Art

Berlin ist geprägt von kurioser Street-Art, verrückten Flohmärkten und generell allem, was dem Konventionellen eben nicht entspricht. Um dies zu erkunden und zum Insider der Stadt zu werden, kannst du dich bei einer Tour der etwas anderen Art umsonst zu den urbanen Hotspots führen lassen: http://alternativeberlin.com

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#8: Entflieh der Stadt und fahre nach draußen

So schön Berlin auch ist, manchmal lohnt es sich, ein Stück aus dem Ring herauszufahren und andere Dinge zu erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Grunewald, der von Seen bis Wald und Feldern genügend Abwechslung bietet.

Oder du entspannst an einem der zahlreichen Badeseen: Die meisten sind noch mit der S-Bahn zu erreichen und die Fahrtzeit lohnt sich definitiv!

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#9: Staune am Brandenburger Tor

Deutsche Geschichte erlebst du hautnah am Brandenburger Tor, das nicht nur das Wahrzeichen der Stadt bildet, sondern, als unmittelbare Grenze zwischen Ost- und Westberlin, auch zum Symbol der Wiedervereinigung wurde. Aber auch zahlreiche weitere geschichtliche Höhepunkte spielten sich hier ab. Das frühklassizistische Triumphtor ist also auf alle Fälle einen Besuch wert!

10 Dinge, die du in Berlin umsonst machen kannst

#10: Besuche einen Trödelmarkt

Der Hallentrödelmarkt in der Arena Treptow bietet seltene Fundstücke und lustigen Kitsch, den du dir nicht entgehen lassen solltest. 

Aber: Dieser Tipp bleibt natürlich nur so lange umsonst, bis dich die Shopping-Wut packt. Da du im Vorfeld aber ja so viel Geld gespart hast, darfst du dir die ein oder andere Eskapade gönnen ...