Zehn Frauen, deren Reisen in die Geschichte eingingen

Wahre Vorkämpferinnen

Zehn Frauen, deren Reisen in die Geschichte eingingen

Der Weg der Gleichberechtigung war und ist immer noch ein mühsamer. Und noch immer müssen Frauen sich weltweit gegen Vorurteile und Klischees behaupten. Doch gab und gibt es Vorkämpferinnen, die mit diesen veralteten Rollenbildern brachen und so zu Vorbildern für Frauen auf der ganzen Welt wurden – und das zum Teil mit Dingen, die für viele banal wirken mögen.

Die zehn Frauen, die wir euch auf den nächsten Seiten vorstellen, haben mit ihrer Leidenschaft zum Reisen gezeigt, das auch die verkrustetsten Konventionen niemanden aufhalten müssen.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

1. Jeanne Baret (1740-1807)

Unter dem Pseudonym "Jean Baré" umsegelte diese französische Forscherin als erste Frau die Welt. Sie musste sich an Bord allerdings als Mann ausgeben, da Frauen auf staatlichen französischen Schiffen nicht zugelassen waren. Fast fünf Jahre verbrachte sie auf der Insel Mauritius und beschrieb dort als erste über 6.000 bis dahin unbekannte Pflanzenarten.

2. Nellie Bly (1864-1922)

Mit gleich zwei Leistungen schrieb Nellie Bly Geschichte: Mit einer Reportage über die Zustände in einer geschlossenen Anstalt für Frauen, in die sie sich dafür selbst hat einweisen lassen, wurde sie zur Vorreiterin des investigativen Journalismus. Im Jahr 1888 sorgte sie zudem für Aufsehen, als sie in nur 72 Tagen alleine um die gesamte Welt reiste.

3. Annie Cohen Kopchovsky (1870-1947)

Wie lang war eure letzte Fahrrad-Tour? Völlig egal, wie ihr antwortet – Annie Cohen Kopchovsky wird euch übertrumpfen können. Mit nur 24 Jahren, einem Fahrrad ohne Bremsen und mit nur einem Gang, radelte sie in 15 Monaten als erste Frau alleine um die Welt. Angeblich wollte sie damit zwei Geschäftsmännern aus Boston, die gegen sie gewettet haben, beweisen, dass eine Frau das locker schaffen könne. Beweis gelungen.

Zehn Frauen, deren Reisen in die Geschichte eingingen

4. Amelia Earhart (1897-?)

Ihr Name ist auf der ganzen Welt bekannt: Im Jahr 1932 war sie nicht nur eine der wenigen Pilotinnen, die es gab. Sie war auch die erste Frau, die alleine mit einem Flugzeug den Atlantik überquerte.

Im Jahr 1937 alleine die Welt mit einem Flugzeug entlang des Äquators umrunden. Allerdings ging sie dabei verschollen und auch wenn sich viele Mythen um ihr Verbleiben ranken, konnte ihr Verschwinden nie aufgeklärt werden.

Zehn Frauen, deren Reisen in die Geschichte eingingen

5. Junko Tabei (*1939)

Als Junko Tabei geboren wurde, war es noch nicht denkbar, dass eine Frau die sieben höchsten Berge aller Kontinente erklimmen würde. Als sie als erste Frau im Jahr 1975 den Mount Everest bestieg – und zwar auf der gleichen Route wie die Erstbesteiger –, setzte sie allerdings neue Maßstäbe. Und auch die anderen sechs Gipfel erklomm sie – ebenfalls als erste Frau.

6. Clärenore Stinnes (1901-1990)

46.063 Kilometer – diese Strecke legte Clärenore Stinnes 1927 mit einem normalen PKW zurück und umrundete damit als erster Mensch die Welt. Ein Großteil der Strecke bestand aus unbefestigten Wegen und ihre Zeitgenossen munkelten, sie wäre aus Stahl gewesen. Einen eisernen Willen hatte sie auf jeden Fall.

7. Rosie Swale Pope (*1946)

Für einen guten Zweck rann Rosie Swale Pope 2003 einen fünfjährigen Marathon um die Welt – als erster Mensch überhaupt. Dabei sammelte sie 350.000 Euro für den Kampf gegen Krebs – worauf sie sich allerdings nicht ausruhte. Immer noch läuft sie, momentan in den USA, um Spendengelder zu sammeln.

8. Kay Cottee (*1954)

Zwar umsegelte Jeanne Baret als erste Frau die Welt, doch Kay Cottee war es allerdings, die sich im Jahr 1988 als erste Frau alleine diesem Abenteuer annahm. Stolze 187 Tage war sie mit ihrer Jacht, die passender Weise "First Lady" hieß, auf den Weltmeeren unterwegs – und das non-stop! 

9. Freya Hoffmeister (*1964)

Aus dem nördlichsten Bundesland, Schleswig-Holstein, stammt die Athletin Freya Hoffmeister. Als erste Frau umsegelte sie 2009 alleine in einem Kajak Australien und später, 2015, auch Südamerika. Insgesamt legte sie so für beide Strecken über 40.000 Kilometer allein in einem Kajak zurück – und ist auch immer noch sportlich aktiv.

10. Laura Dekker (*1995)

Dass es immer noch Rekorde zu brechen gibt, hat die junge Seglerin Laura Dekker eindrucksvoll bewiesen. Zwischen den Jahren 2010 und 2012 segelte sie als jüngster Mensch allein um die Welt – mit 15 Jahren! In den Medien schlugen die Wellen hoch, aber Wellen sind für Laura Dekker ja offensichtlich kein Problem.