Eine Einheimische plaudert: Das sind die Must-Sees in NYC

"Das sind alle Orte, die ich meinen Freunden zeige, wenn mich diese besuchen."

Eine Einheimische plaudert: Das sind die Must-Sees in NYC

Die Stadt, die niemals schläft, kann anfänglich leicht überfordernd wirken, da es einfach zu viel zu sehen gibt - man möchte am liebsten alles erleben, nichts verpassen. Wenn man allerdings nur einen geringen Zeitrahmen zur Verfügung hat, dann erweist sich dieses 'alles' doch als schwierig. 

Deswegen stellen wir euch 5 Must-Sees vor, die ihr nicht verpassen dürft:

#1 High Line 

Hierbei handelt es sich um eine 2,3 km lange Güterzugstraße im Westen von Manhattan, die von 1934-1980 ausschließlich von Zügen genutzt wurde. Von 2006 bis 2014 wurde die Straße zu einer Parkanlage umgebaut - der dritte Abschnitt des Parks ist seit 2014 für die Öffentlichkeit zugänglich. Er ist heutzutage sehr beliebt und ein Must-See für jeden Reisenden.

Den Park sollte man am besten unter der Woche aufsuchen, dann ist er nicht von Touristen überfüllt - die Jahreszeiten Herbst und Frühling bieten sich hierfür hervorragend an.

#2 Governor's Island

Wenn man während der Sommerzeit New York City besucht, dann ist Governor's Island der perfekte Fleck. Wieso? Die Insel in der Upper New York Bay, einer Atlantikbucht, ist hervorragend für einen entspannten Tag mit gutem Essen geeignet. Ein Hin- und Rückfahrtticket zum ehemaligen Militärstützpunkt kostet auch nur 2 US Dollar und ist demnach mehr als erschwinglich.

Tipp: Einfach einen Rucksack mit Essen bepacken und Richtung Hängematten-Wiese laufen - perfekt, um dem Lärm der Großstadt zu entfliehen.

Eine Einheimische plaudert: Das sind die Must-Sees in NYC

#3 Brooklyn Bridge

-...die darf natürlich auch nicht vergessen werden. Welche Frau träumt nicht davon, auf der romantischen Brücke einen Heiratsantrag zu bekommen? Neben dem Mann der Träume gibt es auch noch einen atemberaubenden Blick auf die Skyline inklusive dazu. <3 Ganz einfach kann man von Brooklyn nach Manhattan gehen - das völlig kostenfrei. Egal, wie oft man diesen Weg bestreitet, die Faszination geht nie verloren.

#4 Greenwich Village

Einfach an der Haltestelle 1 an der Christopher Street aussteigen, denn es gibt einen Haufen wunderbarer Spots in der Nähe. Gleich um die Ecke befindet sich das Stonewall Inn, der Geburtsort der Schwulenbewegung - und demnach ein wichtiger Meilenstein in der amerikanischen Geschichte. 

Tipp an alle Friends-Fans: Auch das Wohnhaus der TV-Serie kann man dort finden.

#5 Strawberry Fields 

Dies ist eine Gedenkstätte im New Yorker Central Park. Wenn man den Park direkt durch den 72. Eingang betritt, dann findet man dort direkt die berühmten Mosaiksteine Imagine - nur wenige Schritte von dem Ort entfernt, wo John Lennon erschossen wurde. Die Mosaiksteine sind ein Symbol des Friedens, was sich Amerika doch öfters zu Herzen nehmen sollte.