Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Stimmt's?

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Im Urlaub gibt es viele Dinge, auf die wir verzichten können. Ganz oben auf der Liste findet sich: schlechte Laune! Denn auf die können wir definitiv verzichten. Wir arbeiten das ganze Jahr und sparen uns mühsam ein Sümmchen zusammen, um uns dann einen Urlaub erlauben zu können. Aus diesem Grund müssen diese hart erkämpften Tage unvergesslich werden. Dennoch gibt es immer wieder Regionen, die nicht dafür bekannt sind, gastfreundlich zu sein.

Das sind die 24 unfreundlichsten Städte:

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Cannes, Frankreich

Während der Filmfestspiele ist die Stadt vor allem für ihren Glamour bekannt. Dennoch schimpfen Touristen immer wieder über die Stadt und bezeichnen sie nicht selten als das „Vegas Europas“. An der Metropole wird beinahe alles kritisiert und kaum ein gutes Haar gelassen. Cannes sei voller reicher Snobs und schlechter Stimmung. Um herauszufinden, ob dem tatsächlich so ist, sollten wir uns wahrscheinlich ein eigenes Bild von der Stadt machen.

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Jakarta, Indonesien

Immer wieder berichten Reisende, die Stadt sei schmutzig und verstopft. Nicht selten hört man sogar, es sei der schrecklichste Ort überhaupt. Vor allem in der Regenzeit richten heftige Überflutungen Verwüstungen an und lassen die Stadt im Chaos versinken. Einen Trost gibt es allerdings: Das Essen soll besonders gut sein. In den Padang Restaurants werden dem Gast alle Gerichte, die es gibt, angeboten. Am Ende muss er nur das bezahlen, was er auch tatsächlich gegessen hat!

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Moskau, Russland

Immer wieder landet Russlands Hauptstadt in den Top Ten der unbeliebtesten Städte. Insgesamt werden die Einheimischen immer wieder als mürrisch sowie unfreundlich charakterisiert. Auch sind die Sprachbarrieren sehr groß, da die Russen sich meist nicht gerade bemühen, Englisch zu sprechen. Zudem sind die meisten Schilder kyrillisch. Sogar Verkäufer in Geschäften reden meist ausschließlich russisch.  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Kairo, Ägypten

Die Pyramiden zählen zwar zu den Sehenswürdigkeiten schlechthin, doch leider wurden auch schon viele Reisende enttäuscht. Der größte Kritikpunkt: zu viele Touristen! In der Stadt selbst wurde bemängelt, dass der Verkehr absolut ausgelastet ist und überall Müll sei. Zudem werden Touristen häufig von gierigen Guides belästigt. Vor allem die örtlichen Taxifahrer genießen keinen guten Ruf!  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Neu-Delhi, Indien

Touristen beschweren sich hier vorwiegend über die stickige Luft. Nicht selten hört man zudem, dass einige sogar ein paar Wochen brauchen, um sich davon zu erholen. Ähnlich wie in Kairo sollen in Neu-Delhi aber zudem die Fahrer unverschämt sein. Wichtig ist es vor allem, mit einer geführten Gruppe unterwegs zu sein, da die Sicherheit hohe Mängel aufweist.  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Nairobi, Kenia

Auch hier scheint die Sicherheit ein ganz großes Problem zu sein. Insgesamt ist die Stadt überfüllt und stickig. Auch der Flughafen bekommt immer wieder negative Kritik. Er sei schlecht organisiert und nichts würde reibungslos ablaufen. Für Touristen also ein absolutes No-Go. Allerdings gibt es auch Orte, die einen Besuch wert sind, wie beispielsweise das Karen Blixen Museum oder das Giraffen-Zentrum.  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Guangzhou, China

Die Stadt ist nur zwei Zugstunden von Hong Kong entfernt. Dennoch fühlt es sich so an, als würden Welten dazwischen liegen. Die Stadt ist die drittgrößte Chinas und entwickelt sich zu einem Industriezentrum. Beschrieben wird der Ort als überfüllt, verschmutzt und dreckig. Zwar gibt es hier wunderschöne Tempel zu sehen, doch insgesamt hat die Stadt jeglichen Charme verloren.

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Casablanca, Marokko

Die Metropole Marokkos sei wohl keiner weiteren Blicke nötig. Das Stadtbild wird hier von Verkehrschaos und schreienden Menschen geprägt. Wer auf der Suche nach Ruhe und Erholung ist, ist hier definitiv falsch. Zudem werden Touristen von lästigen Straßenverkäufern und unfreundlichen Taxifahrern genervt. Leider ist die Stadt insgesamt eine Enttäuschung.  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Caracas, Venezuela

Früher einmal soll diese Stadt ein absolut fantastischer Ort gewesen sein. Leider hat sich dies in den letzten Jahren stark geändert. Vor allem die steigende Kriminalität bereitet Touristen große Sorgen. Zudem wird stets angezweifelt, dass die Stadt kein Ziel für diejenigen ist, die gerne mit offenen Armen empfangen werden. Das bestätigt sogar das Auswärtige Amt.  

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Paris, Frankreich 

Paris gilt bekanntermaßen als die Stadt der Liebe, sodass es eigentlich verwunderlich ist, dass sie einen eher negativen Ruf besitzt. Demnach seien die Pariser häufig unhöflich gegenüber Touristen und wirken oft unnahbar. So fällt es Neuankömmlingen besonders schwer Anschluss zu finden. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Wien, Österreich

Laut dem "Expat City Ranking 2018" belegt Wien in Punkto Freundlichkeit Platz 65 von 72 Städten. Das ist kein gutes Zeichen. Viele Urlauber sind zwar von der Architektur und der Lebensqualität der Stadt begeistert, bemängeln jedoch, dass die Sprachbarriere einfach zu groß sei. So sei es schwierig sich in der Stadt zurecht zu finden, wenn man die Sprache nicht beherrscht. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Johannesburg, Südafrika

Johannesburg ist die größte Stadt Südafrikas, aber leider auch die gefährlichste. Wohl ein ausschlaggebender Grund, warum die Metropole bei Urlaubern als unbeliebt gilt. Die hohe Kriminalität hält Touristen daher meist fern und viele Menschen, die einmal dort waren, berichten, dass es nicht sicher sei alleine durch die Straßen zu gehen. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Peking, China

Die Hauptstadt der Volksrepublik China wird als schmutzig und überfüllt empfunden und gilt als lauter und unentspannter Ort. Zudem kommt man in Peking mit der englischen Sprache oft nicht weit. Und Verständigung ist schließlich essentiell, um den Urlaub genießen zu können. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Frankfurt, Deutschland

Die hessische Bankenmetropole wird von Touristen eher als unfreundlich empfunden. Das mag vor allem an der kalten und versnobten Atmosphäre liegen, die die Stadt laut der Befragten umgibt. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Riyadh, Saudi Arabien

Beim Expat City Rating belegte Riyadh nur den 72. Platz der beliebtesten Städte für Auswanderer. Schuld hieran seien demnach die niedrige Lebensqualität, Probleme beim Einleben und die schwierig zu erreichende Work-Life-Balance, was vor allem auf die überdurchschnittlich langen Arbeitstage zurückzuführen sei. Wegen der wenig aufgeschlossenen Art der Einheimischen ihnen gegenüber, fühlten sich Auswanderer außerdem einfach nicht zuhause in der fremden Stadt. 

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Acapulco, Mexico

Acapulco ist zwar eine wunderschöne Stadt, leider ist sie aber so mit Hotels und Touristen überfüllt, dass die Angestellten dort furchtbar überarbeitet sind. Kein Wunder also, dass diese nach einem ganzen Tag voll Gastfreundlichkeit nach Schichtende nur noch wenig Lust auf falsche Freundlichkeit haben. Auch die steigende Bandenkriminalität trägt leider nicht positiv zum momentanen Image der Stadt bei.

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Atlantic City, USA

Atlantic City ist zwar eine Stadt, die visuell unheimlich viel zu bieten hat, durch die Menge an Kasinos und Glücksspiel ist sie aber auch gefüllt mit Leuten, die entweder spielsüchtig oder aber unglücklich über ihre hierbei gemachten Verluste sind. Weil alle stets gerade vom Zocken kommen oder auf dem Weg dorthin sind, hält sich auch die Freundlichkeit der Besucher und Einheimischen in Grenzen. Somit ist die amerikanische Metropole eher eine Stadt für Spieler als für Touristen.

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

Rio de Janeiro, Brasilien

Mit seinem bunten Karneval und den oft auf Fotos festgehaltenen strahlenden und tanzen Menschen erscheint Rio wie die aufregendste Stadt der Welt. Doch wie so viele andere Touristenstädte ist auch diese brasilianische Metropole mit Hotels und Restaurants zugebaut, die widerum mit überarbeiteten Angestellten gefüllt sind. Auch die derzeitige politische Stimmung sorgt in Brasilien für vielerlei Proteste und Auseinandersetzungen. Zwar ist der Service ausgezeichnet, doch sollte man sich als Tourist darauf einstellen, auf der Straße mit wenig Freundlichkeit und Zuvorkommenheit behandelt zu werden.

Die 24 unfreundlichsten Städte der Welt

St. Petersburg, Russland

St. Petersburg gilt mit seinen Meisterwerken europäischer Architektur als Perle Russlands. Leider wird das Image der Stadt durch die Vielzahl an Touristen und all jener, die von diesen bestmöglich profitieren wollen, verschmutzt. Nur all zu oft wird man auf den Straßen St. Petersburgs um Spenden für zwielichtige, gemeinnützigen Organisationen gebeten. Zusätzlich versucht einen als Ausländer so mancher übers Ohr zu hauen, sodass man sich am Besten immer nur mit einem vertrauensvollen, einheimischen Tourguide durch die Stadt bewegen sollte.

Dieses Bild zeigt die Stadt Budapest in Ungarn.

Budapest, Ungarn

Ungarns Hauptstadt fällt bei den meisten Expats unter die Top 10 der unfreundlichsten Städte dieser Welt. Vor allem im Alltag beschweren sich viele über die Hektik und den rauen Ton, der in Budapest herrscht.

Dieses Bild zeigt Doha, die Hauptstadt Katars.

Doha, Katar

Die Hauptstadt des Öllandes lockt nicht unbedingt mit einem guten Ruf, wenn es um ein freundliches und herzliches Aufnehmen von Neuankömmlingen und Touristen geht: Insbesondere die muffigen Einheimischen sowie die hohen Wohnungspreise wirken für viele Ausländer abschreckend.

Dieses Bild zeigt die Schweizer Stadt Genf.

Genf, Schweiz

Die Schweiz gilt vor allem hierzulande als bergiges Luxus-Paradies, doch die Realität sieht laut vieler Expats anders aus: Insbesondere in Genf fühlen sich ausländische Arbeitnehmer unfreundlich empfangen. Anscheinend ist es hier gar nicht mal so einfach, Freunde zu finden und sich ein Umfeld aufzubauen. 

Dieses Bild zeigt Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks.

Kopenhagen, Dänemark

Von der skandinavischen Freundlichkeit ist Auswanderern zufolge in der dänischen Hauptstadt nicht viel zu spüren: Zwar lockt sie mit wunderschöner Architektur und kulturellen Highlights, aber eben auch mit unfreundlichen Einheimischen und Preisen, die es in sich haben. 

Dieses Bild zeigt die tschechische Hauptstadt Prag.

Prag, Tschechien

Einmal über die Karlsbrücke schlendern und den Blick auf die Moldau genießen? In Prag gar nicht mal so einfach, wenn man Expats glaubt, laut derer die anhaltende Unfreundlichkeit der Stadtbewohner einem den schönen Ausblick schnell versauen kann.