Das sind die hässlichsten Städte weltweit:

Wer Ästhetik sucht, ist hier fehl am Platz.

Es gibt Städte, die verzaubern jeden Besucher mit ihrer Schönheit und lassen ihn denken, "Wie gern würde ich hier leben" - und dann gibt es wiederum Städte, die so grau und verwahrlost wirken, dass man sich fragt, wieso die Leute nicht wegziehen.

Na gut, vielleicht ist das leicht gesagt; schließlich sind auch diese Städte vieler Leute Heimat. Dennoch gibt es einige Metropolen rund um den Globus, die nicht unbedingt das Bedürfnis nach Schönheit und Ästhetik befriedigen. In unserer Galerie stellen wir dir die "hässlichsten" Städte weltweit vor, aufgelistet von der Webseite U City Guides.

#1: Detroit, Michigan, USA

Wer sich ein bisschen mit Rap auskennt, weiß: Das ist die Heimatstadt des US-Rappers Eminem; und wenn man sich Detroit mal ein bisschen ansieht, begreift man auch, warum der gute Mann so wütend vor sich hinrappt - denn Detroit ist kein Augenschmaus. In den Nachrichten landet die Auto-Metropole Amerikas immer wieder aufgrund ihrer enormen Kriminalitätsrate: Sie zählt als eine der gefährlichsten Städte weltweit, und im Jahr gibt es durchschnittlich 350 Morde (von Brandstiftung, Überfällen und anderen Gewalttaten mal ganz abgesehen). Die Kriminalität beschränkt sich hauptsächlich auf die zahlreichen Armenviertel, oder "Ghettos", in denen es dementsprechend trist und heruntergekommen aussieht.