Der Regen kann uns mal!

So trotzt du dem Wetter

Der Regen kann uns mal!

Regen kommt selten allein. Meistens ist es zudem auch noch windig und einfach so richtig ungemütlich. Doch Du musst Dich bei Regen nicht zu Hause verkriechen. Mit diesen Tipps kommst Du in Zukunft trocken an. 

Der Regen kann uns mal!

Wechselklamotten einpacken

Wenn es draußen stark regnet und Du unter Umständen auch noch mit demFahrrad fahren musst, ist es sinnvoll beim Fahren nicht die Kleidung zu tragen, die Du auch später im Büro tragen möchtest. Stecke Dir also bei schlechtem Wetter immer etwas zum Wechseln ein, damit Du anschließend nicht in den nassen Klamotten frierst.

Der Regen kann uns mal!

Vorbeugen

Es klingt so einfach: Wenn das Wetter so richtig mies ist, einfach mal einenRegenmantel und Gummistiefel anziehen. Das hält die meiste Nässe ab und schützt zusätzlich vor unangenehmem Wind.

Tipp: Wenn Du Fahrrad fährst, solltest Du darauf achten, Gummistiefel zu kaufen, die man, wie bei Kindern, oben zu schnüren kann. Denn das Wasser spritzt beim Fahren gerne oben in die Stiefelund sorgt so trotz Gummistiefeln für nasse Füße.

Der Regen kann uns mal!

Erst am Zielort schminken

Wenn es draußen schüttet, solltest Du das Auftragen Deines Make-ups an Deinen Zielort verlegen. Ansonsten kann es schnell vorkommen, dass nach der Fahrt im Regen nicht mehr viel vom Make-up übrig ist und auch der Mascara nicht mehr dort ist, wo er hingehört.

Der Regen kann uns mal!

Immer eine Plastiktüte oder Schutzhülle über den Sattel

Damit beim Radfahren der Po trocken bleibt, solltest Du immer, wenn Du das Fahrrad abstellst, eine wasserdichte Schutzhülle über den Sattel ziehen. Bei einer Regenfahrt solltest Du dann, nachdem Du die Schutzhülle abgenommen hast, zusätzlich noch eine Plastiktüte über den Sitz ziehen, damit er während der Fahrt auch wirklich trocken bleibt.