Das sind die besten Strände in Kroatien

Geheimtipps für alle, die ein ganz besonderes Stranderlebnis haben möchten

Das sind die besten Strände in Kroatien

Kroatien ist als Land für den Sommerurlaub sehr beliebt. Das Wetter ist blendend, die Preise sind angemessen und die Strände lassen wenig zu wünschen übrig. Eigentlich kann man bei der Wahl des Strandes auch wenig falsch machen, allerdings gibt es einige Strände, die noch ein bisschen interessanter sind als der Rest.

Welche Strände ihr auf keinen Fall verpassen solltet, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten.

Das sind die besten Strände in Kroatien

1.Spiaza, Susak

Die kroatische Insel Susak liegt in der Adria und hat nur eine Fläche von 3,7 km². Auf der Insel wohnen insgesamt nicht mehr als 200 Menschen. Doch die kleine, hügelige Insel hat einiges zu bieten. Romantische Spaziergänge zum Leuchtturm der Insel, Entspannen an den touristenfreien Stränden und Tauchen zu den zwei antiken Schiffswracks direkt vor der Küste. Am besten erreicht ihr die Insel mit dem Schiff von Mali Losinij und Rijeka aus.

2. Pakleni Inseln (Pakleni otoci)

Nahe der Stadt Hvar befinden sich mehrere Inseln und Felsen auf denen man oft traumhafte und versteckte Strände findet. Diese sind unter dem Namen Pakleni Otoci bekannt, was so viel wie Hölleninseln bedeutet. Trotz des Namens strahlen die Inseln eine sehr friedliche Atmosphäre aus.

Die von Hvar nächste Insel ist Galesnik, bekannt für ihr Restaurant Eco-Ethno Island Hvar, welches auch das einzige Gebäude der Insel ist.

Unter Nudisten ist die Insel Jerolim für ihr FKK Strandbad mit Restaurant und Duschen sehr beliebt.

Die größte Insel, Palmižana, hat einen dichten Kiefernwald, der die traumschöne Bucht Vinogradišće verdeckt. Die Insel riecht verlockend nach Heidekraut, Rosmarin und anderen exotischen Pflanzen. Mehrere Restaurants und Bars verpflegen die Besucher mit köstlichen Speisen.

3. Baćvice Strand, Split

Der Baćvice Strand ist einer der wenigen Sandstrände in Kroatien. Er befindet sich nur wenige Gehminuten vom Diokletianpalast entfernt, in einer kleinen Bucht. Trotz seiner idyllischen Umgebung bietet der Strand abwechslungsreiche Aktivitäten wie Beachvolleyballfelder, Segeln, Tretboot fahren und weitere Wassersportarten an. Nachts wird der Ort zu einer Partyoase. Bars und Clubs öffnen ihre Tore und versorgen Besucher die ganze Nacht mit Getränken und Musik. Hier wird auch jährlich das Split Beach Festival ausgerichtet.

4. Kraljičina plaža (Strand der Königin), Nin

Die Stadt Nin liegt in eine Lagune und hat einen Strand in der Nähe, mit dem malerischen Namen „Strand der Königin“. Von hier aus habt ihr einen atemberaubenden Blick auf das Gebirge Velebit. Gleich neben dem Strand befindet sich die größte Heilschlammgrube in Kroatien. Hier wird der Schlamm für therapeutische Zwecke eingesetzt und das schon seit 40 Jahren.

5. Betina Špilja, Dubrovnik

Betina Špilja ist eine Höhle in der Nähe von Dubrovnik mit einem feinen Kieselstrand. Ihr erreicht die Höhle nur mit einem Boot, weshalb dieser Ort vollkommen ruhig und abgeschottet ist. Da es hier weder Restaurants noch andere Geschäfte gibt, solltet ihr euch unbedingt Getränke und Essen einpacken.

6. Bucht von Stiniva, Vis

Die Insel Vis hat sich erst in den letzten Jahren wirklich dem Tourismus geöffnet, deswegen ist hier vieles noch sehr gut erhalten und naturbelassen. Vor allem die Bucht von Stiniva ist unbedingt einen Besuch wert. Um dahin zu gelangen, müsst ihr erst entweder mit dem Boot fahren oder hinklettern. Doch der Aufwand lohnt sich, denn die abgeschottete Bucht ist wahrlich traumhaft.